NewsPolitikApotheken machen erstmals über 15 Milliarden Euro Umsatz im Halbjahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Apotheken machen erstmals über 15 Milliarden Euro Umsatz im Halbjahr

Mittwoch, 12. August 2015

dpa

Waldems-Esch – Die Apotheken in Deutschland haben erstmals in einem halben Jahr mehr als 15 Milliarden Euro Umsatz gemacht. Das berichtet der Statistik-Dienstleister Insight Health. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 ist der Umsatz um 3,4 Prozent gestiegen. Verschreibungspflichtige Arzneimittel werden dabei immer wichtiger – innerhalb der letzten fünf Jahre ist ihr Anteil von 81,9 auf 83,1 Prozent gewachsen.

Deutliche Veränderungen gibt es auch bei den verschiedenen Indikationsbereichen: So ist der Anteil der Generika im kardiovaskulären Bereich seit 2011 von 42 auf 62 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung hatte deutliche Umsatzrückgänge bei den Herz-Kreislauf-Therapeutika zur Folge: Während im ersten Halbjahr 2011 1,56 Milliarden Euro umgesetzt wurden, waren es in 2015 1,2 Milliarden. Der Anteil am Gesamtmarkt ging in diesem Zeitraum von über zwölf auf nunmehr acht Prozent zurück.

Im Gegensatz dazu hat sich der Umsatz systemischer Antiinfektiva im selben Zeitraum annähernd verdoppelt. Der Umsatz stieg von 0,98 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2011 auf 1,8 Milliarden in 2015, was einem Anteil von zwölf Prozent am Gesamtmarkt entspricht. Diese starken Zugewinne sind laut Insight Health vor allem auf den Erfolg der modernen Hepatitis C-Therapie zurückzuführen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER