NewsPolitikApotheken machen erstmals über 15 Milliarden Euro Umsatz im Halbjahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Apotheken machen erstmals über 15 Milliarden Euro Umsatz im Halbjahr

Mittwoch, 12. August 2015

dpa

Waldems-Esch – Die Apotheken in Deutschland haben erstmals in einem halben Jahr mehr als 15 Milliarden Euro Umsatz gemacht. Das berichtet der Statistik-Dienstleister Insight Health. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 ist der Umsatz um 3,4 Prozent gestiegen. Verschreibungspflichtige Arzneimittel werden dabei immer wichtiger – innerhalb der letzten fünf Jahre ist ihr Anteil von 81,9 auf 83,1 Prozent gewachsen.

Deutliche Veränderungen gibt es auch bei den verschiedenen Indikationsbereichen: So ist der Anteil der Generika im kardiovaskulären Bereich seit 2011 von 42 auf 62 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung hatte deutliche Umsatzrückgänge bei den Herz-Kreislauf-Therapeutika zur Folge: Während im ersten Halbjahr 2011 1,56 Milliarden Euro umgesetzt wurden, waren es in 2015 1,2 Milliarden. Der Anteil am Gesamtmarkt ging in diesem Zeitraum von über zwölf auf nunmehr acht Prozent zurück.

Anzeige

Im Gegensatz dazu hat sich der Umsatz systemischer Antiinfektiva im selben Zeitraum annähernd verdoppelt. Der Umsatz stieg von 0,98 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2011 auf 1,8 Milliarden in 2015, was einem Anteil von zwölf Prozent am Gesamtmarkt entspricht. Diese starken Zugewinne sind laut Insight Health vor allem auf den Erfolg der modernen Hepatitis C-Therapie zurückzuführen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Oktober 2019
Köln – Nach dem Tod einer jungen Mutter und ihres Babys durch vergiftete Glukose aus einer Kölner Apotheke ermittelt die Staatsanwaltschaft nun gegen zwei Mitarbeiter des Geschäfts. Die Verunreinigung
Tote nach Glukosetest: Ermittlungen gegen zwei Apothekenmitarbeiter
2. Oktober 2019
Düsseldorf – Nach dem weiter ungeklärten Tod einer Frau und ihres Babys durch vergiftete Glukose bleiben drei Kölner Apotheken vorerst geschlossen. „Wir prüfen jeden Tag, ob es eine neue Lage gibt“,
Laumann rechtfertigt andauernde Schließung von drei Kölner Apotheken
30. September 2019
Köln – Die drei Kölner Apotheken, die nach dem Tod einer jungen Mutter und ihres Babys durch ein vergiftetes Glukosearzneimittel vorsorglich geschlossen wurden, dürfen weiterhin Pflegeheime beliefern.
Geschlossene Apotheken dürfen weiter Pflegeheime beliefern
27. September 2019
Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich für eine schrittweise Einführung des papierlosen elektronischen Rezepts (E-Rezept) ausgesprochen. „Bei Fragen der Anwendung würde ich
Elektronisches Rezept soll schrittweise kommen
24. September 2019
Köln – Bei der Untersuchung zweier Todesfälle in Köln, die auf ein Glukosemittel aus einer Apotheke zurückgehen sollen, sind die Ermittler auf einen toxischen Stoff gestoßen. Dieser Stoff sei in einem
Ermittler finden toxischen Stoff in Apotheke nach zwei Todesfällen in Köln
28. August 2019
Hannover – Der Trend zur Schließung von Apotheken in Niedersachsen hat sich im ersten Halbjahr 2019 fortgesetzt. „Es sind jetzt erstmals unter 1.900 Apotheken. Das hat mich schon erschüttert“, sagte
Zahl der Apotheken in Niedersachsen sinkt weiter
9. August 2019
Erfurt/Magdeburg/Schwerin – Fast 30 Jahre nach der deutschen Einheit zeigen sich Apotheker in Ostdeutschland besorgt über das zunehmende Ausscheiden von Pharmazie-Ingenieuren, die so nur in der DDR
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER