NewsÄrzteschaft25 Jahre ärztliche Selbstverwaltung in Sachsen-Anhalt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

25 Jahre ärztliche Selbstverwaltung in Sachsen-Anhalt

Dienstag, 25. August 2015

Magdeburg – Auf eine enorme Aufbauarbeit seit der Gründung im Oktober 1990 blickt die Ärztekammer Sachsen-Anhalt zurück. So wurden seither fast 12.000 Prüfungen in der ärztlichen Weiterbildung abgenommen und beurkundet und 5.700 Arzthelferinnen beziehungsweise medizinische Fachangestellte ausgebildet und geprüft. Die Anzahl der Mitglieder der Kammer hat sich seit 1991 von knapp 7.200 auf nunmehr 11.760 Ärzte erhöht.

In den vergangenen 15 Jahren hat die Kammer über 100.000 Fortbildungsveran­staltungen zertifiziert und hierfür mehr als 350.000 Fortbildungspunkte vergeben.

Anzeige

Eine Chronik beleuchtet die historisch bedeutsame Zeit für die kommenden Genera­tionen. Historiker haben dafür die Situation der Ärzte unmittelbar vor, während und nach der Wiedervereinigung beschrieben. „Ein Hauptaugenmerk der Arbeit lag darauf, die politischen Aktivitäten in der Wendezeit zu beleuchten, aus der nahtlos die ärztliche Selbstverwaltung in Sachsen-Anhalt hervorging“, erläutert die Präsidentin der Ärztekammer, Simone Heinemann-Meerz. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. August 2020
Magdeburg – Kritik an der Politik, die zwar den Wert der Selbstverwaltung und der Freiberuflichkeit betone, mit Gesetzesvorhaben aber immer wieder in die Arbeit der Selbstverwaltungspartner eingreife,
Ärztekammer Sachsen-Anhalt kritisiert Einmischung der Politik in die Selbstverwaltung
3. Februar 2020
Magdeburg – Die Zahl der berufstätigen Ärzte in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr weiter leicht gestiegen – immer mehr von ihnen arbeiten allerdings in Teilzeit. Der Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Etwas mehr berufstätige Ärzte in Sachsen-Anhalt
15. Januar 2020
Magdeburg – Die Ärztekammer (ÄK) Sachsen-Anhalt hat vor einer weiteren Privatisierung kommunaler Kliniken im Land gewarnt. Es drohten Insolvenzen wie etwa die der Burgenland Klinikum GmbH.
Ärztekammer Sachsen-Anhalt warnt vor Privatisierung von Krankenhäusern
10. Januar 2018
Magdeburg – Sachsen-Anhalt sucht Haus- und Fachärzte. „Die Altersstruktur der heute tätigen Ärzte zeigt uns den arztgruppenübergreifenden Nachbesetzungsbedarf von Fach- und Hausärzten“, erklärte die
In Sachsen-Anhalt fehlen Haus- und Fachärzte
13. Dezember 2017
Magdeburg – Bei den Sprachtests für ausländische Ärzte sind in diesem Jahr in Sachsen-Anhalt mehr Prüflinge durchgefallen als in den zwei Vorjahren. Nach Angaben der Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat es
Sachsen-Anhalt: Gut ein Drittel der ausländischen Ärzte beim Sprachtest durchgefallen
6. November 2017
Magdeburg – Die Arzt-Patienten-Kommunikation sowie Inhalte der ambulanten Versorgung müssen beim Medizinstudium einen größeren Stellenwert einnehmen. Das geht aus einer Resolution hervor, die die
Arzt-Patienten-Kommunikation muss größeren Stellenwert im Medizinstudium erhalten
25. November 2016
Magdeburg – Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat einen zügigen Abbau des bestehenden Investitionsstaus an den Universitätsklinika Magdeburg und Halle gefordert. Anderenfalls drohe aufgrund der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER