NewsPolitikBerlin richtet vier Kinderschutz­ambulanzen ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Berlin richtet vier Kinderschutz­ambulanzen ein

Dienstag, 25. August 2015

Berlin – In Berlin soll es ab dem kommenden Jahr vier sogenannte Kinderschutzambu­lanzen geben. Sie richten sich an Fachkräfte, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt stehen, zum Beispiel niedergelassene Kinderärzte. In den Ambulanzen sollen erfahrene Ärzte dabei helfen, Verdachtsfälle von Kindesmisshandlung zu klären und – im Falle einer Misshandlung – sensibel aber auch gerichtsfest zu dokumentieren.

Der Berliner Senat hat dieses Vorhaben heute auf Vorlage der Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres (SPD), des Senators für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja (CDU), und des Senators für Justiz und Verbraucherschutz, Thomas Heilmann (CDU), beschlossen.

Anzeige

„Im Zuge von Gefährdungseinschätzungen gibt es immer wieder auch Grenzfälle, in denen es Fachkräften schwerfällt, eine Kindeswohlgefährdung zweifelsfrei festzustellen. Mit den Kinderschutzambulanzen entstehen Kompetenzzentren, in denen speziell geschultes Personal künftig in Zweifelsfällen mehr Klarheit schaffen kann“, sagte Scheeres.

Die vier neuen Kinderschutzambulanzen werden eng mit der Gewaltschutzambulanz an der Berliner Charité zusammenarbeiten. Dessen rechtsmedizinischer Dienst übernimmt die fachgerechte, gerichtsfeste Sicherung der Spuren. „Wir wollen die Kinder schützen und die Täter bestrafen. Die gerichtsfeste und zeitnahe Sicherung von Misshandlungs- und Missbrauchsspuren ist deshalb von großer Bedeutung für ein eventuelles späteres Gerichtsverfahren“, sagte Heilmann.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #87638
bambes
am Mittwoch, 26. August 2015, 22:40

"Mogelpackung"

detailliert hier begründet:
https://www.piratenfraktion-berlin.de/2015/08/25/kinderschutz/
LNS

Nachrichten zum Thema

26. Oktober 2020
Ulm – Eine Arbeitsgruppe um den Juniorprofessor Andreas Jud von der Ulmer Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie will Maßnahmen des Kinder- und Jugendschutzes
Ulmer Arbeitsgruppe baut europaweites Netzwerk zur Erfassung und Bekämpfung von Kindesmisshandlung auf
15. Oktober 2020
Osnabrück – Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ) hat das am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene neue Jugendschutzrecht als unzureichend kritisiert. In einem Gespräch mit der
Kinder- und Jugendmediziner kritisieren neues Jugendschutzrecht
2. Oktober 2020
Berlin – Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung appelliert an die Politik, die Bekämpfung von sexualisierter Gewalt an Kindern nicht allein
Mehr Anstrengungen im Kampf gegen sexuelle Gewalt erforderlich
24. September 2020
Berlin – Das Bundeskabinett hat gestern den Entwurf eines „Gesetzes zum Schutz von Kindern mit Varianten der Geschlechtsentwicklung“ beschlossen. Mit dem Entwurf solle das Recht intergeschlechtlicher
Bundesjustizministerium legt neuen Gesetzentwurf zum Schutz von intergeschlechtlichen Kindern vor
14. September 2020
Stuttgart – Baden-Württemberg setzt auf Telemedizin und sogenannte Augmented Reality (AR), um den Kinderschutz im Land zu verbessern. „Eine Schlüsselrolle bei der Erkennung von Gewalt und der Klärung,
Baden-Württemberg: Telemedizin und AR-Technologien sollen Ärzten bei Erfassung von Kindesmisshandlungen helfen
8. September 2020
Lyon – Im Zuge der Coronapandemie sind nach Angaben der internationalen Polizeiorganisation Interpol Fälle des Kindesmissbrauchs weniger häufig gemeldet worden. Die Mitgliedsstaaten hätten angegeben,
Interpol: Kindesmissbrauch während Pandemie seltener gemeldet
1. September 2020
Düsseldorf/Köln – Kinderärzte haben sich für eine nächtliche Hotline in Düsseldorf für Eltern, die beim Umgang mit ihren Kindern überfordert sind, ausgesprochen. Hinter der Forderung stehen Josef
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER