NewsÄrzteschaftÜberarbeitete Patienteninfos zu Bauchspeichel­drüsenkrebs und Rest­less-Legs-Syndrom
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Überarbeitete Patienteninfos zu Bauchspeichel­drüsenkrebs und Rest­less-Legs-Syndrom

Freitag, 28. August 2015

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat die Patienteninformationen zum Bauchspeicheldrüsenkrebs und zum Restless-Legs-Syndrom aktualisiert. Auf jeweils zwei Seiten vermitteln die Flyer in verständlicher Form die wichtigsten Fakten zu den Krankheitsbildern sowie Tipps im Umgang mit der Erkrankung. Die Dokumente stehen zum kostenlosen Download im Internet zur Verfügung.

Erstellt wurden die Patienteninformationen vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) im Auftrag der KBV und der Bundes­ärzte­kammer (BÄK). Die Grundlage dafür bilden systematische Literaturrecherchen, die inhaltlich zusammen mit Patien­tenvertretern und ärztlichen Experten abgestimmt wurden.

An Bauchspeicheldrüsenkrebs erkranken etwa 16.000 Menschen jährlich in Deutsch­land. Vom „Syndrom der ruhelosen Beine“, dem Restless-Legs-Syndrom, sind drei bis zehn von 100 Menschen betroffen.

Anzeige

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Oktober 2019
New York – Bakterien und Pilze aus dem Darm können über die Papilla Vateri in die Bauchspeicheldrüse eindringen. US-Forscher zeigen in Cancer Discovery (2018 ; 8: 403-416) und Nature (2019; doi:
Studie: Pilze und Bakterien aus dem Darm fördern Pankreaskarzinom
8. August 2019
Seattle/Palo Alto – Für das Pankreaskarzinom gibt es weiterhin keine effektive Früherkennung. Dies zeigt ein Evidenzreport der „United States Preventive Services Task Force“ (USPSTF) im amerikanischen
US-Experten halten Pankreaskarzinom-Screening für gefährlich
29. Juli 2019
Seoul – Ein höherer Nüchternblutzucker ist offenbar auch bei Menschen ohne Diabeteserkrankung mit einem größeren Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs assoziiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine im
Erhöhtes Pankreaskarzinomrisiko bei höherer Nüchternglukose – auch ohne Diabetes
25. Juni 2019
La Jolla – Das Carbohydrate-Antigen 19-9 (CA 19-9), das seit drei Jahrzehnten zur Verlaufskontrolle von Krebserkrankungen im Pankreas und anderen Verdauungsorganen benutzt wird, ist kein harmloser
Wie der Tumormarker CA 19-9 Krebs fördert
5. Juni 2019
Tel Aviv – Der PARP-Inhibitor Olaparib, der bereits zur Behandlung von BRCA1/2-positivem Mamma- und Ovarialkarzinom zugelassen ist, hat in einer randomisierten kontrollierten Studie bei Patienten mit
Pankreaskarzinom: Olaparib verlängert progressionsfreies Überleben bei BRCA1/2-positiven Tumoren
18. Februar 2019
Bern/Genf – Bei neuroendokrinen Tumoren des Pankreas, Magens und des Darms könnten Medikamente in Kombination besser wirken als einzeln – insbesondere wenn Somatostatin-Analoga beteiligt sind. Zu
Neuroendokrine Tumoren: Medikamente wirken kombiniert meist besser als einzeln
21. Dezember 2018
Nancy – Für Patienten mit Pankreaskarzinom, das aufgrund seiner Therapieresistenz zu den Krebserkrankungen mit der schlechtesten Prognose gehört, gibt es Grund zur Hoffnung. In einer jetzt im New
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER