NewsÄrzteschaftÜberarbeitete Patienteninfos zu Bauchspeichel­drüsenkrebs und Rest­less-Legs-Syndrom
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Überarbeitete Patienteninfos zu Bauchspeichel­drüsenkrebs und Rest­less-Legs-Syndrom

Freitag, 28. August 2015

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat die Patienteninformationen zum Bauchspeicheldrüsenkrebs und zum Restless-Legs-Syndrom aktualisiert. Auf jeweils zwei Seiten vermitteln die Flyer in verständlicher Form die wichtigsten Fakten zu den Krankheitsbildern sowie Tipps im Umgang mit der Erkrankung. Die Dokumente stehen zum kostenlosen Download im Internet zur Verfügung.

Erstellt wurden die Patienteninformationen vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) im Auftrag der KBV und der Bundes­ärzte­kammer (BÄK). Die Grundlage dafür bilden systematische Literaturrecherchen, die inhaltlich zusammen mit Patien­tenvertretern und ärztlichen Experten abgestimmt wurden.

An Bauchspeicheldrüsenkrebs erkranken etwa 16.000 Menschen jährlich in Deutsch­land. Vom „Syndrom der ruhelosen Beine“, dem Restless-Legs-Syndrom, sind drei bis zehn von 100 Menschen betroffen.

Anzeige

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Oktober 2020
Heidelberg – Adenokarzinome der Bauchspeicheldrüse gibt es offenbar in Form zweier unterschiedlich aggressiver Subtypen. Bei dem aggressiveren Subtyp führt ein als virale Mimikry bezeichnetes Phänomen
Pankreaskarzinom: Subtypen mit unterschiedlicher Aggressivität entdeckt
28. September 2020
Berlin – In Krankenhäusern, in denen häufiger komplexe Eingriffe am Organsystem Pankreas vorgenommen werden, stehen die Überlebenschancen besser. Dies geht aus einem heute veröffentlichten
Bauchspeicheldrüsen-OP: Geringere Sterblichkeit bei höheren Fallzahlen
18. September 2020
Göttingen – Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue Klinische Forschungsgruppe (KFO) an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) für vier Jahre mit rund 5,9 Millionen Euro. Ziel der
Millionenförderung für Göttinger Wissenschaftler zur Erforschung des Pankreaskarzinoms
7. August 2020
Marburg – An besseren Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom forschen Wissenschaftler unter Federführung der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie,
Neuer Forschungsverbund zu Bauchspeicheldrüsenkrebs
4. März 2020
Houston/Texas – Ein Viertel aller Pankreaskarzinome weist genetische Veränderungen auf, die Angriffspunkte für eine gezielte Therapie mit bereits zugelassenen Wirkstoffen bieten. In einer
Personalisierte Therapie verlängert Überleben bei Pankreaskarzinom um ein Jahr
7. November 2019
Köln – Tumore programmieren Zellen um, damit sie sich auch mit wenig Nährstoffen und unter Sauerstoffmangel weiter ausbreiten können. Ein wichtiges Enzym aus Mitochondrien, dass in diese Anpassung
Wachstum von Pankreaskarzinomzellen in Mäusen gestoppt
7. November 2019
München – Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder Krebs in diesem Organ geht oft mit starken und anhaltenden Schmerzen einher. Sie sind schwer behandelbar, da viele Schmerzmittel dort nicht
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER