NewsPolitikPersönliche Einladung zur Darmkrebsvorsorge bewährt sich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Persönliche Einladung zur Darmkrebsvorsorge bewährt sich

Donnerstag, 3. September 2015

Berlin – Versicherte persönlich auf ihre Darmkrebsvorsorge anzusprechen, bewährt sich. Dieses Fazit ziehen die Betriebskrankenkassen nach drei Jahren „Aktionsbündnis gegen Darmkrebs“. Im Rahmen dieser Aktion versenden die Betriebskrankenkassen seit 2012 an ihre 55-jährigen Versicherten ein persönliches Einladungsschreiben mit der Bitte, zur Darmspiegelung zu gehen.

Alternativ bieten sie ihnen einen kostenlosen immunologischen Stuhltest an. Schirmherr ist Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU). „Die Aktion hat bisher mehr als 120.000 Menschen zur Darmkrebs­vorsorge bewegen können und dabei wahrscheinlich 600 Menschen vor Darmkrebs bewahrt“, hieß es aus dem BKK-Dachverband.

„Effizienz und Erfolg des Darmkrebs-Screenings sind unstrittig, weil es die Krankheit in den weitaus meisten Fällen verhindern kann“, betont auch der Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen (bng). „Dennoch stagniert die Teilnahme der anspruchsberechtigten GKV-Versicherten über 55 Jahren seit langem auf einem überraschend niedrigen Niveau“, bedauert der Darmkrebs-Experte des Verbandes, Jens Aschenbeck. Der bng drängt daher darauf, schnell ein bundesweites Einladungs­verfahren zu etablieren.

Anzeige

Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss berät zurzeit darüber, im kommenden Jahr ein solches in die Regelversorgung gesetzlich Versicherter aufzunehmen. Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten in Deutschland: 70.000 Menschen erkranken jährlich daran, 27.000 Betroffene sterben an den Folgen der Erkrankung.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Oktober 2019
Amsterdam – Kleine Organoide, die im Labor aus Krebszellen gezüchtet wurden, haben in einer prospektiven Studie in Science Translational Medicine (2019; 11: eaay2574) die Wirksamkeit einer
Tumor-Organoide sagen Wirksamkeit einer Chemotherapie mit Irinotecan bei Darmkrebs vorher
8. Oktober 2019
Bremen – Scharfe Kritik an einer Empfehlung im British Medical Journal (BMJ) zum Darmkrebsscreening hat das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS) geübt. In dem Beitrag
Präventionsforscher betonen Bedeutung des Darmkrebsscreenings
1. Oktober 2019
Barcelona – Eine zytostatikafreie Tripeltherapie mit dem MAK-Inhibitor Encorafenib, dem MEK1-Inhibitor Binimetinib und dem EGFR-Antikörper Cetuximab hat in einer offenen Phase 3-Studie die
Darmkrebs: Zytostatikafreie Tripeltherapie verlängert Leben bei BRAF V600E-Mutationen
30. September 2019
Salzgitter – Die Politik dringt darauf, dass Untersuchungen zur Früherkennung schwerer Krankheiten mittels Computertomografie (CT), die rechtlich unzulässig sind, nicht weiter angeboten werden dürfen.
Computertomografie: Illegale Angebote zur Früherkennung müssen verschwinden
27. September 2019
Heidelberg – Die Genetik spielt beim familiär erhöhten Darmkrebsrisiko offenbar eine weniger wichtige Rolle als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine epidemiologische Studie des Deutschen
Beim familiären Darmkrebsrisiko werden die Gene überschätzt
17. September 2019
Salzgitter – Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat das Angebot von Arztpraxen und Krankenhäusern für Früherkennungsuntersuchungen mittels Computertomografie (CT) scharf kritisiert.
Bundesamt kritisiert angebotene Früherkennungsuntersuchungen mit Computertomografie als rechtswidrig
10. September 2019
Berlin – Die Prävention und Früherkennung von Krebserkrankungen sowie die Forschung zum Thema sollen künftig einen viel höheren Stellenwert erhalten. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn und
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER