Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation: Technische Anforderungsprofile für das neue Strukturmodell

Freitag, 4. September 2015

Hirschberg - Die Initiative des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung zur Neuausrichtung der Pflegedokumentation in der ambulanten und stationären Langzeitpflege durch ein neues Strukturmodell ist eine der bisher größten bundespolitischen Aktionen zur Entbürokratisierung der Pflege.

Wichtige strategische Partner sind dabei auch die Anbieter von Dokumentations­systemen. Das für die Umsetzung der Strategie vom Pflegebevollmächtigten beauftragte Projektbüro Ein-STEP hat deshalb gemeinsam mit dem Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin (DVMD), dem Fachverband für IT in der Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung (FINSOZ) und dem Bundesverband Gesundheits-IT im März 2015 eine zentrale Informationsveranstaltung für diese Branche durch­geführt, in deren Folge eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingerichtet wurde, die von DVMD und FINSOZ moderiert wird.

Auf Basis der Handlungsanleitung zum Strukturmodell hat die Arbeitsgruppe ein technisches Anforderungsprofil zum Strukturmodell erarbeitet. Dieses definiert die Mindestanforderungen an die Systeme der jeweiligen Software- und Papierdokumen­tationsanbieter für die vier Elemente des Strukturmodells, nämlich für die strukturierte Informationssammlung, die Maßnahmenplanung, die Evaluation sowie die Funktion und Anwendung des Berichteblatts. Die Ergebnisse zum technischen Anforderungsprofil sind auf der Website des Projektbüros Ein-STEP abrufbar: www.ein-step.de/hersteller.

Damit ist es laut DVMD erstmals gelungen, bei einem bundesweit geltenden, neuen Dokumentationsmodell neben Wissenschaft und Praxis auch die Anbieter von Dokumentationssystemen umfassend mit einzubeziehen und ein technisches Anforderungsprofil zu schaffen, das eine einheitliche Umsetzung in der Praxis erheblich erleichtern wird. Für die Anbieter von Dokumentationssystemen werden von DVMD und FINSOZ zweitägige Schulungen angeboten. © KBr/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

20.10.17
Selbstverwaltung stärkt Pflege im Krankenhaus
Berlin – Der Spitzenverband der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) haben für 2018 einen......
20.10.17
Der Bürokratieaufwand in Arztpraxen steigt weiter
Berlin – Die Arbeitszeit, die niedergelassene Ärztinnen und Ärzte für Bürokratie aufwenden, ist in den vergangenen zwölf Monaten leicht angestiegen. Derzeit werden 54,16 Millionen Arbeitsstunden pro......
16.10.17
Neue bundesweite Pflegeberatung unter der Telefonnummer 115
Berlin – Unter der Telefonnummer „115“ erhalten Pflegebedürftige und Angehörige ab sofort eine Beratung zum Thema Pflegebedürftigkeit. Zwischen 8 unds 18 Uhr informieren Mitarbeiter über Pflegegeld,......
12.10.17
Die Altenpflege muss cool werden
Rostock – Die Altenpflege braucht nach Ansicht des Bundesverbands Ambulanter Dienste dringend ein besseres Image. „Die Altenpflege muss cool werden“, sagte Verbandssprecher Hubert Röser am Rande des......
10.10.17
Krankenhäuser fordern Bürokratiegrenze für Arbeitszeit
Berlin/Düsseldorf – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat ihre Forderung nach weniger Bürokratie in der Klinik konkretisiert und von der Politik eine Obergrenze von 20 Prozent bezogen auf die......
05.10.17
Mehr Ärzte, weniger Pflegekräfte
Berlin – Die Zahl der Krankenhausärzte ist in den vergangenen 25 Jahren um 66 Prozent auf rund 158.100 gestiegen. Bei den Pflegekräften gab es in diesem Zeitraum bis 2016 hingegen eine leichte Abnahme......
29.09.17
Bundes­pflege­kammer auf den Weg gebracht
Berlin – Mit einer Gründungskonferenz hat sich gestern die Bundes­pflege­kammer in Berlin konstituiert. „Neben der notwendigen klaren Positionierung in den einzelnen Bundesländern müssen auch zwingend......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige