NewsÄrzteschaftNeuer ärztlicher Bereitschaftsdienst in Hessen bewährt sich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neuer ärztlicher Bereitschaftsdienst in Hessen bewährt sich

Dienstag, 8. September 2015

Frankfurt – Die neuen Strukturen des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) in Hessen bewähren sich in der augenblicklichen Flüchtlingskrise: Laut der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) des Bundeslandes war es vor einigen Tagen in einer provisorischen Flüchtlingsnotunterkunft in Bensheim in Südhessen nötig, rund 70 Personen wegen Läusebefalls zu versorgen. Dies übernahm der zuständige Dienstarzt des Bereitschafts­bezirks Bergstraße/Standort Lindenfels.

„Der diensthabende Arzt war rund vier Stunden im Flüchtlingslager gebunden. Durch unsere Parallelstrukturen und die Versorgung des gesamten Gebietes durch den Dienstarzt aus Heppenheim kam es trotzdem zu keinerlei Beeinträchtigungen in der Versorgung“, erläuterte Günter Haas aus dem KV-Vorstand. Er betonte, dies sei vor der Reform so nicht möglich gewesen.

Seit Anfang 2015 nehmen eine sogenannte Dispozentralen in Frankfurt und eine in Kassel alle Anrufe entgegen, die unter der Telefonnummer 116117 eingehen. Die Mitarbeiter der beiden Zentralen betreuen und vermitteln alle Patienten in Hessen, die außerhalb der Praxisöffnungszeiten einen Haus- oder Facharzt kontaktieren wollen. Vorher riefen diese in vielen Regionen direkt ihren Hausarzt oder dessen Vertreter an oder wandten sich an eine regionale Vermittlungsstelle.

Anzeige

In den vergangenen Monaten hatte sich der KV-Vorstand mehrfach gegen Kritik am neuen ÄBD gewehrt. Eine Ursache für diese Kritik war die Grippewelle Anfang des Jahres: Während viele Mitarbeiter der Dispozentralen selbst krank waren gab es weit mehr Anrufe als erwartet – im Februar waren es 60.000. „Trotz zu erwartender Startprobleme und teilweise zu langer Wartezeiten am Telefon hat die Reform des ÄBD in Hessen aber funktioniert“, zog die KV-Hessen Ende Juni ein Fazit des Umbaus.   © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Oktober 2019
Bremen – Ängste vor rechtlichen Konsequenzen beeinflussen die Entscheidung, Pflegeheimbewohner in ein Krankenhaus einzuliefern. Das geht aus der Untersuchung „Hospitalisierung und Notaufnahmebesuche
Automatismus sorgt für Einlieferung vieler Pflegeheimbewohner in Notaufnahmen
27. September 2019
Berlin – Das Hauptproblem der Notfallversorgung in Deutschland stellen aus Sicht von Stephan Hofmeister, stellvertretender Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), die vielen
Notfallversorgung: „Das müssen wir in den Griff kriegen“
26. September 2019
Berlin – Die Hochschulmedizin sieht sich als wichtiger Player in der regionalen Gesundheitsversorgung. Dies betonten heute Vertreter der Universitätskliniken auf dem diesjährigen Innovationsforum der
Universitätskliniken für Aufbau neuer Versorgungsstrukturen
23. September 2019
Potsdam – Scharfe Kritik an den Plänen des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) zur Reform der Notfallversorgung kommt aus Brandenburg: Die geplante Reform sei „eine Gefahr für die im Land Brandenburg
KV Brandenburg gegen Spahns Reformpläne für die Notfallversorgung
23. September 2019
Dresden – In Sachsen eröffnet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) des Landes ab Oktober zusammen mit Kliniken in den Regionen landesweit zwölf neue Bereitschaftspraxen. Diese Portalpraxen betreuen
Zwölf neue Bereitschaftspraxen in Sachsen vor dem Start
19. September 2019
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat sich gegen die Pläne der Bundesregierung gestellt, den Sicherstellungsauftrag für den Not- und Bereitschaftsdienst möglicherweise auf
KV Nordrhein moniert geplantes Gesetz für die Notfallversorgung
18. September 2019
Merseburg – Der Deutsche Landkreistag hat vehemente Kritik an der von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) geplanten Reform der Notfallversorgung geäußert. Der Präsident des Landkreistages,
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER