NewsPolitikMichalk neue CDU-Sprecherin für Gesundheit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Michalk neue CDU-Sprecherin für Gesundheit

Dienstag, 8. September 2015

Berlin - Die Bundestagsfraktion von CDU und CSU haben am Montagabend Maria Michalk zur neuen Sprecherin für Gesundheitspolitik gewählt. Sei mit 96 Prozent der Stimmen gewählt worden, teilte die Fraktion mit. Die Neuwahl war nötig geworden, da der langjährige gesundheitspolitische Sprecher, Jens Spahn, Anfang Juli als Staats­sekretär ins Bundes­finanziministerium gewechselt ist.

Maria Michalk ist seit 2013 direktgewählte Bundestags­abgeordnete des Wahlkreises Bautzen I. Die 65-Jährige gehört der sorbischen Minderheit in Sachsen an. Sie war bereits 1990 bis 1994 Bundestagsabgeordnete und gehört dem Parlament seit 2002 erneut an. Zwischen 1994 bis 2002 leitete sie ein nicht spezifischer genanntes mittelständisches Unternehmen. Sie hat drei erwachsene Kinder. © bee/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Dezember 2018
Berlin – Im kommenden Jahr will der Gesetzgeber – unter Berücksichtigung des Datenschutzes und der Datensicherheit – die Möglichkeiten einer freiwilligen Datenspende schaffen. Manchen geht das
Hecken plädiert für verpflichtende Datenspende
7. Dezember 2018
Hamburg – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn hat bei seiner Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz eine Niederlage erlitten. Im ersten Wahlgang stimmten 157 der 999 Delegierten für Spahn, das sind
Spahn im Rennen um CDU-Parteivorsitz ausgeschieden
29. Oktober 2018
Berlin/Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn will als Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel für den CDU-Parteivorsitz kandidieren. Merkel bestätigte heute, dass Spahn neben
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter will CDU-Parteichef werden
16. April 2018
Lichtenwalde – Sachsens CDU will Lücken in der medizinischen Versorgung verhindern. Dazu verabschiedete die Union auf einer Klausur in Lichtenwalde ein Positionspapier unter dem Titel „Von der Hebamme
CDU-Sachsen legt Positionspapier zur Gesundheitsversorgung vor
20. März 2018
Berlin – Der frühere Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) ist zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Unionsfraktion im Bundestag gewählt worden. Gröhe ist künftig für die Bereiche
Unionsfraktion wählt Gröhe zum Fraktionsvize
26. Februar 2018
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) hat sich bei seiner Partei mit wehmütigen Worten aus dem Amt verabschiedet. „Ich habe gerne Verantwortung für die Gesundheitspolitik in unserem
Gröhe: Habe gerne Verantwortung getragen
27. Dezember 2017
Berlin – Vor den Sondierungen über eine Regierungsbildung hat die SPD von der Union Bewegung in wichtigen Sachfragen verlangt. Das gelte zum Beispiel für die Themenfelder Gesundheit, Arbeit und
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER