NewsHochschulenUniversitätsmedizin Greifswald investiert in Rückengesundheit der Mitarbeiter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsmedizin Greifswald investiert in Rückengesundheit der Mitarbeiter

Mittwoch, 9. September 2015

Greifswald – Eine Aktion gegen Rückenschmerz hat die Universitätsmedizin Greifswald zusammen mit dem Rückenzentrum im Sportclub Greifswald und einer Betriebskranken­kasse gestartet. Im Rahmen von acht Rücken-Vital-Tagen können die rund 4.000 Ange­stellten einen individuellen Rückencheck mit anschließender persönlicher Bewegungs­beratung in Anspruch nehmen. Danach können sie an einem zwölfwöchigen individuell abgestimmten Rückentrainingsprogramm teilnehmen.

„Der Klinikalltag ist alles andere als eine Oase für unseren Rücken, zu vielfältig sind die Belastungen beispielsweise beim Versorgen der Patienten, aber auch beim langen Sitzen am Computer“, erläutern Heike Hingst und Ute Stutz vom Team der betrieblichen Gesundheitsförderung an der Universitätsklinik.

An den ganztägigen „Rücken-Vital-Tagen“, die im September immer dienstags und donnerstags im Hörsaal Süd (Klinikneubau Sauerbruchstraße) stattfinden, bestimmen Sporttherapeuten die Wirbelsäulenstabilität der Teilnehmer. Muskelkraftmessungen und eine Beweglichkeitsanalyse geben Aufschluss über den muskulären Zustand des Betreffenden.

Alle Mitarbeiter können sich im September für diesen gründlichen Rückencheck anmelden und anschließend mit den Experten das persönliche Trainingsprogramm besprechen. „Ein Leben ohne lästige Rückenverspannungen ist für viele Menschen ein Wunsch, der eigentlich einfach zu erfüllen ist“, meint Christian Welzel, Sportwissen­schaftler und Sporttherapeut vom Rückenzentrum in Greifswald.

© rme/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER