NewsHochschulenMehr Transplantationen in Thüringen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Mehr Transplantationen in Thüringen

Mittwoch, 16. September 2015

Jena – Auf die hohe Qualität des Jenaer Nierentransplantationszentrums hat das Universitätsklinikum der Stadt (UKJ) hingewiesen. Es bezieht sich dabei auf eine Auswertung des unabhängigen Instituts für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Aqua.

„Wir freuen uns über die guten Ergebnisse und sehen sie zugleich als Ansporn, uns noch weiter zu verbessern“, sagte Marc-Oliver Grimm, Direktor der Klinik für Urologie. Zusammen mit dem Direktor der Klinik für Innere Medizin III, Gunter Wolf, leitet er das 1991 gegründete Nierentransplantationszentrum am UKJ.

Die Qualitätserfassung zeigt: Nach Lebendorganspenden hat die Niere in allen Fällen sofort ihre Funktion aufgenommen. Das bundesweit zweitbeste Ergebnis 2014 erreichte das Team bei der sofortigen Funktionsaufnahme nach Transplantationen, bei denen Nieren von Verstorbenen eingesetzt wurden. Dies trat bei 92 Prozent der Patienten ein. Zwei Jahre nach der Transplantation arbeitete die Niere bei allen Patienten, für die Nachsorgedaten vorlagen, noch immer mit hoher Qualität.

Anzeige

„Neben der chirurgischen Expertise spielt die sorgfältige Auswahl der angebotenen Organe eine entscheidende Rolle“, so Wolf. Bei der Beurteilung des Organs seien in Jena immer ein Urologe und ein Nephrologe beteiligt. Auch die interdisziplinäre Vorbereitung sowie die regelmäßige Überwachung der Patienten, die auf ein Organ warten, seien Gründe für die gute Funktion.

Erfreulich sei auch, dass die Zahl der zur Verfügung stehenden Organe und damit der Transplantationen wieder steige. „Erstmals seit dem deutlichen Einbruch nach 2011 kehrt sich der Trend wieder um“, sagte die Oberärztin Susan Foller von der Klinik für Urologie. Bereits jetzt habe das Expertenteam mit 39 Transplantationen seit Jahresbeginn die Zahl aus dem gesamten Vorjahr übertroffen.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. Oktober 2020
Braunschweig – Der im Göttinger Organspendeskandal freigesprochene Arzt darf weiter auf eine Entschädigung in Millionenhöhe hoffen. Das Oberlandesgericht Braunschweig halte die Berufung Niedersachsens
Arzt darf auf Entschädigung nach Organspendeskandal hoffen
29. September 2020
Frankfurt am Main – Ärzte aus 46 Transplantationszentren in Deutschland haben im vergangenen Jahr insgesamt 3.767 Organe übertragen. Mehr als 9.000 Patienten warteten auf eine Transplantation. Das
Tätigkeitsberichte der Transplantationszentren erschienen: 3.767 Organe übertragen
16. Juli 2020
Berlin – Postmortale Entnahmen von Spenderlebern können künftig nicht mehr auf die Mindestmenge angerechnet werden. Diese Änderung der Mindestmengenregelung für Lebertransplantationen hat der
Lebertransplantationen: Regeln für Mindestmengen geändert
26. Juni 2020
Regensburg – Eine Behandlung mit regulatorischen Zellen, die aus dem Blut der Patienten gefiltert und im Labor vermehrt werden, soll die Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen abschwächen.
Organtransplantation: Regulatorische Zelltherapie vermindert Bedarf an Immunsuppressiva
23. Juni 2020
Nanjing – Chinesischen Forschern ist es bei Mäusen gelungen, Leberzellen in der Milz anzusiedeln. Ihrem Bericht in Science Advances (2020: DOI: 10.1126/sciadv.aaz9974) zufolge hat die transformierte
Forscher wollen Leber durch Milz ersetzen
18. Juni 2020
Pittsburgh – US-Forscher haben die Zellen einer Rattenleber durch menschliche Zellen ersetzt, die sie im Labor aus reprogrammierten Stammzellen einer Hautprobe hergestellt hatten. Nach der
Menschliche Laborleber erfolgreich in Ratten transplantiert
12. Juni 2020
Chicago − Eine junge Frau, deren Lungen durch eine Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 irreversibel geschädigt wurden, hat an einer US-Klinik ein doppeltes Lungentransplantat
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER