NewsPolitikInnovationsfonds: Auswahl des Expertenbeirats hat begonnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Innovationsfonds: Auswahl des Expertenbeirats hat begonnen

Dienstag, 22. September 2015

Berlin – Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat das Berufungsverfahren für die zehn Mitglieder des Expertenbeirates begonnen, der an der Förderung neuer Versorgungsformen und der Versorgungsforschung durch den Innovationsfonds mitwirken soll. Vorschläge sollen bis Mitte Oktober vorliegen, auswählen will das BMG die Fachleute bis Ende des Jahres. 

„Vorschlagsberechtigt sind insbesondere der GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Patientenvertretung im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) sowie Wissenschaftsverbände wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft oder das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung“, heißt es in der Mitteilung. Der neue Beirat soll die Arbeit des Innovationsausschusses mit wissenschaftlichem und versorgungspraktischem Sachverstand unterstützen.
 

Innovationsfonds: Erste Förderzusage bis Ende 2015

Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses, drückt aufs Tempo: Der Innovationsfonds soll rasch die ersten Projektzusagen gewähren. Sonst könnten Fördermillionen anfangs verfallen und am Ende verpulvert werden. Welche Projekte haben eine Chance, aus Geldern des Innovationsfonds gefördert zu werden? 

Anzeige

Mit Hilfe des Innovationsfonds sollen in den Jahren 2016 bis 2019 neue Versorgungsformen und die Versorgungsforschung mit jährlich 300 Millionen Euro gefördert werden. Für die Umsetzung wird beim G-BA ein Innovationsausschuss eingerichtet. Der G-BA-Vorsitzende, Josef Hecken, hatte vor kurzem angekündigt, man wolle die Förderung mit Hochdruck vorantreiben und bereits Ende Dezember die erste Förderzusage öffentlich bekannt geben.  © EB/Rie/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER