NewsVermischtesNeue Leitlinie zur Behandlung von Mandelentzündungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Leitlinie zur Behandlung von Mandelentzündungen

Donnerstag, 24. September 2015

Bonn – Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesell­schaften (AWMF) hat eine neue Leitlinie zur akuten oder chronischen Mandel­entzündung (Tonsilitis) veröffentlicht. Darin finden sich Empfehlungen und Statements zur zielgerichteten Diagnostik und Behandlung entzündeter Gaumenmandeln. Die Leitlinie wurde unter Federführung einer Expertengruppe von Hals-, Nasen-, Ohren- sowie Kinderärzten erarbeitet und ersetzt die bisherigen Empfehlungen zur operativen Mandelentfernung.

So werden beispielsweise laut der überarbeiteten Leitlinie sowohl Abstrichunter­suchungen als auch Antibiotikagaben inzwischen nur noch nur unter klar definierten Voraussetzungen nach einem speziellen Bewertungssystem empfohlen, von unnötigen Blut- und Urinuntersuchungen wird heute in der Regel vollständig abgeraten. Zudem positioniert sich die nationale Leitlinie erstmals zum Nutzen der ungefährlicheren Teilentfernung der Mandeln (Tonsillotomie).

Anzeige

Bundesweit werden jährlich rund 100.000 Fälle einer akuten oder chronischen Tonsilitis diagnostiziert. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #689980
Spezie
am Donnerstag, 1. Oktober 2015, 10:32

Meister ihres Fachs

Ärztekritik die mangelndes Wissen der Leitlinien Strukturen offenbart - da schüttle ich nur mit dem Kopf. Zu welchen weiterführenden Annahmen dies führt erwähne ich lieber nicht...

Allerdings könnte man den Eindruck gewinnen das politisch höchster Bedarf besteht einen 'Ärzteführerschein' einzuführen der im Turnus von wenigen Jahren wiederholt werden muss.
Avatar #90471
nasenbein
am Freitag, 25. September 2015, 21:55

Man kann es quer lesen

@guenterbell
Genau das habe ich als Allgemeinmediziner auch gedacht!
Avatar #29596
guenterbell
am Freitag, 25. September 2015, 18:05

neue Leitlinie Tonsillitis

eine Leitlinie von 119 Seiten für ein einziges Krankheitsbild: da kann man sich als
HNO-Arzt nur noch an den Kopf greifen...
Dr. Günter Bell
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER