NewsÄrzteschaftVersorgungsprobleme bei ZNS-Erkrankungen absehbar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Versorgungsprobleme bei ZNS-Erkrankungen absehbar

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Berlin – Erhebliche Probleme bei der Versorgung von Patienten mit neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen erwartet der Spitzenverband ZNS (SPiZ). So leiden mehr als 1,4 Millionen Menschen in Deutschland an einer Demenz. Schätzungen zufolge soll die Zahl der Patienten bis zum Jahr 2050 auf etwa drei Millionen steigen. „Zunehmen werden aber auch andere altersbedingte Erkrankungen, zum Beispiel Depressionen, Folgen von Suchterkrankungen –vor allem von Alkoholmissbrauch –und altersbedingte neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall und Parkinson“, sagte der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Neurologen (BDN), Uwe Meier. Der Verband ist Mitglied des SPiZ.

Ein wesentliches Problem sei die Überalterung vor allem von Nervenärzten, „was zu einem erhöhten Wiederbesetzungsbedarf mit Neurologen oder Psychiatern in den nächsten Jahren führen wird“, so Meier.

Er verwies stellvertretend für andere Regionen auf den Fachärztereport der Kassen­ärztlichen Vereinigung (KV) Hessen, der ein steigendes Durchschnittsalter von Nervenärzten festgestellt hat und einen vermehrten Wiederbesetzungsbedarf in den nächsten Jahren prognostiziert – insbesondere auf dem Land. In Hessen entfallen demnach 36,92 Prozent der Nervenärzte auf die Altersgruppe 50-59 Jahre und 36,67 Prozent auf die Gruppe der 60 Jährigen oder Älteren.

„Wir werden Patienten mit Demenz und anderen altersbedingten neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen künftig nur dann gut versorgen können, wenn alle an der Versorgung Beteiligten in der Region eng und effektiv zusammenarbeiten und wenn es mehr Fachärzte für die ZNS-Fächer gibt“, ist Meier überzeugt. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Oktober 2020
Jena – Die geplante Kapazitätserweiterung bei Medizinstudienplätzen an der Universität Jena stellt deren medizinische Fakultät vor Herausforderungen. Er halte den Zeitplan mit Beginn im Wintersemester
Mehr Medizinstudienplätze eine Herausforderung für Fakultät in Jena
19. Oktober 2020
Mainz – In Rheinland-Pfalz sind einer Untersuchung zufolge im vergangenen Jahr im deutschlandweiten Vergleich überdurchschnittlich viele Stellen für Hausärzte unbesetzt geblieben. Nach Einschätzung
Schon jetzt zu wenig Hausärzte in Rheinland-Pfalz
16. Oktober 2020
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) heute die Erstfassung der Richtlinie über die Personalausstattung der stationären Einrichtungen der Psychiatrie und Psychosomatik (PPP-RL) angepasst.
Richtlinie zur Personalausstattung von Psychiatrie und Psychosomatik konkretisiert
16. Oktober 2020
Berlin – Ein neues App-Angebot für Medizinstudierende sowie junge Ärzte hat das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) in Zusammenarbeit mit den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
Serious Game „Praxisraum“: Niederlassung virtuell trainieren
14. Oktober 2020
Nürnberg – Rund 100 angehende Landärzte beginnen in Bayern mit dem Medizinstudium. Vor allem Pflegekräfte und Notfallsanitäter sind nach Angaben des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums darunter vertreten. Dank
Erster Jahrgang: Medizinstudium dank Landarztquote
13. Oktober 2020
Palo Alto – Die erhöhte Anfälligkeit für Psychosen, unter denen Menschen mit dem Mikrodeletionssyndrom 22q11 leiden, könnte auf das Fehlen eines Gens zurückzuführen sein, das normalerweise eine
Warum eine Genmutation das Risiko auf eine Schizophrenie erhöht
2. Oktober 2020
Dresden – Der Freistaat Sachsen setzt sein Hausarztstipendium fort: Mit 1.000 Euro monatlich werden jedes Jahr 20 Studierende im Fach Humanmedizin gefördert, die später einmal in ländlichen Regionen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER