NewsAuslandBritische Gesundheitsbehörde veröffentlicht Empfehlungen zum Einsatz von Biosimilars
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Britische Gesundheitsbehörde veröffentlicht Empfehlungen zum Einsatz von Biosimilars

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Berlin – Das britische National Institute for Health and Care Excellence (NICE) hat eine Handreichung zur Einführung von Biosimilars veröffentlicht. Diese enthält neben Hinweisen für das schrittweise Vorgehen auch unterschiedliche Best Practice-Beispiele. 

Um die Einführung von Biosimilars erfolgreich umzusetzen, empfiehlt das NICE die Einbindung und ausführliche Information aller Beteiligten. So gebe es auch auf ärztlicher Seite weiterhin großen Informationsbedarf. Wichtig sei es darüber hinaus, Einsparpoten­tiale und Möglichkeiten der Reinvestition zu bestimmen und mögliche Vorteile für alle Beteiligten aufzuzeigen.

Im Sinne der Pharmakovigilanz sei es essenziell, Anwendungsdaten vor und nach der Einführung von Biosimilars zu sammeln und diese an die einschlägigen Register zu übermitteln. NICE empfiehlt außerdem die Verschreibung anhand des Markennamens, um unbeabsichtigte Substitution durch die Apotheke zu vermeiden.

Anzeige

Der Verband Pro Generika lobte den NICE-Ansatz heute in Berlin. „Letztendlich geht es beim Einsatz von Biosimilars um den bezahlbaren Zugang der Patienten zu modernen biologischen Arzneimitteln“, kommentierte Andreas Eberhorn, Vorsitzender der AG Pro Biosimilars, das Papier. So sei durch die mögliche Kostenersparnis die Behandlung einer größeren Anzahl von Patienten mit modernen Arzneimitteln möglich.

Zuvor hatte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) als Zulassungsbehörde für biotechnologisch hergestellte Arzneimittel in Deutschland in einem Positionspapier den Einsatz von Biosimilars ebenfalls für unbedenklich erklärt. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

8. Oktober 2020
Berlin – In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Produktion generischer Wirkstoffe zu einem großen Teil von Europa nach Asien verlagert. Wurden im Jahr 2000 noch etwa zwei Drittel der generischen
Generika: Zwei Drittel der Wirkstoffe werden in Asien produziert
19. Juni 2020
Berlin – Der Anteil der Generika an der gesamten Arzneimittelversorgung in Deutschland ist im Jahr 2019 weiter angestiegen: von 78,2 auf 78,7 Prozent. 2009 lag er noch bei 67,1 Prozent. Das geht aus
Anteil der Generika steigt weiter
11. Februar 2020
Berlin – In diesem Jahr verlieren 18 pharmazeutische Substanzen mit einem Umsatzvolumen von fast 1,13 Milliarden Euro ihren Patentschutz. Das hat der Datendienstleister Insight Health mit Verweis auf
Patentabläufe eröffnen neue Chancen für Generika
30. Januar 2020
Basel – Der Pharmakonzern Roche hat sich dank gut laufender Pharmageschäfte weiter gegen die zunehmende Generikakonkurrenz behauptet. Vor allem jüngere Kassenschlager hätten im vergangenen Jahr zu
Roche stemmt sich gegen Nachahmerkonkurrenz
30. Januar 2020
Luxemburg – Pharmaunternehmen dürfen nicht mit Geldzahlungen den Markteintritt von Generikaherstellern verzögern. Das kann selbst dann unzulässig sein, wenn die Gelder im Rahmen eines Vergleichs zu
Pharmaindustrie: Vergleich kann wettbewerbswidrig sein
31. Oktober 2019
Silver Spring/Maryland – Eine Task Force der US-Arzneimittelbehörde FDA hat in den letzten Monaten nach den Ursachen für die Lieferengpässe gesucht. Denn diese gefährden (nicht nur) in den USA immer
Arzneimittelengpässe: Wie die FDA einen „zusammengebrochenen Markt“ wiederbeleben will
17. April 2019
Brüssel – Das Europäische Parlament hat heute das neue EU-Forschungsprogramm Horizon Europe und neue Regeln für generische Arzneimittel beschlossen. Darauf haben EVP-Christdemokraten und
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER