NewsVermischtesInfektionsschutz: Wie man sich richtig die Hände wäscht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Infektionsschutz: Wie man sich richtig die Hände wäscht

Mittwoch, 14. Oktober 2015

dpa

Köln – Wegen mangelnder Hygiene stirbt etwa alle 30 Sekunden ein Kind an einer Durchfallerkrankung – meist in Afrika und Südasien. Besonders das Händewaschen schütze vor Infektionen, betont das Kinderhilfswerk Unicef. Zum Welttag des Händewaschens am 15. Oktober wirbt Unicef weltweit für bessere Hygiene. Die Verwendung von Seife ist aus Sicht von Fachleuten der kostengünstigste und wirksamste Weg, schwere Infektionskrankheiten zu vermeiden und viele Leben zu retten.

Den Welttag begehen nach Angaben der Organisatoren jährlich rund 200 Millionen Menschen in 100 Ländern. Der erste fand demnach 2008 statt.

Anzeige

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wies zu Beginn der Saison von Erkältungskrankheiten und Grippe auf die Bedeutung des richtigen Händewaschens hin. Dadurch könne jeder Einzelne sich und andere einfach vor Krankheitserregern schützen.

Wann sollte ich mir die Hände waschen? Und wie geht richtiges Händewaschen? Um diese und andere Fragen zu beantworten, hat die BZgA vielfältige Informationen und Medienangebote rund um das Thema sowie weitere Hygienetipps auf einer speziellen Internetseite zusammengestellt.

Der Bundeszentrale zufolge hätten Studien die positiven Effekte der gründlichen Hand­hygiene deutlich belegt. So lasse sich etwa durch Förderung des richtigen Hände­waschens beispielsweise in Kinderbetreuungseinrichtungen die Häufigkeit von Durchfallerkrankungen und Atemwegsinfektionen deutlich senken.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2020
Berlin – Nach dem jüngsten Anstieg der SARS-CoV-2-Neuinfektionen in Deutschland haben mehrere Landesregierungen die Bürger eindringlich aufgerufen, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. „Ich glaube, das
Landeschefs rufen zur Einhaltung der Coronamaßnahmen auf
23. Oktober 2020
Berlin – Fast ein Drittel der Deutschen spricht sich einer Umfrage zufolge für noch härtere Coronamaßnahmen aus. 30 Prozent der Befragten gehen die bestehenden Maßnahmen nicht weit genug, wie aus dem
Umfrage: Fast ein Drittel für härtere Coronamaßnahmen
21. Oktober 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat die rigorosen Ausgangsbeschränkungen im bayerischen Landkreis Berchtesgadener Land begrüßt. Für die dortigen Einwohner bringe der neue
Ge­sund­heits­mi­nis­ter hält weitere örtliche Coronalockdowns für möglich
19. Oktober 2020
Peking – Während die meisten Hersteller in westlichen Ländern bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 auf moderne Proteinvakzinen oder auf rekombinante Viren beziehungsweise
SARS-CoV-2: Impfstoff aus inaktivierten Viren in Phase-1-Studie auch bei älteren Menschen immunogen
19. Oktober 2020
New York/Köln – Unicef will noch in diesem Jahr 520 Millionen Spritzen für eine mögliche Coronaimpfung in Lagern deponieren. „Damit soll sichergestellt werden, dass die notwendigen Spritzen in den
Unicef lagert 520 Millionen Spritzen für mögliche Coronaimpfung ein
14. Oktober 2020
Berlin – Wer eine Krankschreibung wegen einer leichten Erkrankung der oberen Atemwege benötigt, muss dafür bis zum Jahresende nicht mehr zum Arzt. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) kündigte
Telefonische Krankschreibung soll bis Jahresende möglich sein
9. Oktober 2020
Vancouver – Die Verpflichtung der Bevölkerung, in der Öffentlichkeit eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, hat in den verschiedenen kanadischen Provinzen in den ersten Wochen zu einem deutlichen
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER