NewsPolitikWieder mehr Organspenden in Thüringen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Wieder mehr Organspenden in Thüringen

Montag, 19. Oktober 2015

Erfurt – Die Bereitschaft der Thüringer zur Organspende steigt nach jahrelangem Rückgang allmählich wieder. Von Januar bis September wurden Organe von 29 verstorbenen Menschen gespendet, wie die Techniker Krankenkasse am Montag mitteilte. Dies bedeute einen Anstieg von 71 Prozent im Vorjahresvergleich.

Von Januar bis September 2014 waren lediglich Organe von 17 gestorbenen Thüringern gespendet worden. Die Kasse bezog sich auf aktuelle Daten der Deutschen Stiftung Organtransplantation, die bundesweit einen Anstieg um vier Prozent registriert hatte.

Anzeige

Nach Skandalen an mehreren deutschen Kliniken um manipulierte Empfänger-Patientendaten etwa bei Lebertransplantationen war die Bereitschaft zu Organspenden deutschlandweit dramatisch gesunken. Bundesweit warten rund 10.000 Menschen auf ein Spenderorgan, in Thüringen waren es Ende vorigen Jahres 344. Allein 226 Thüringer warteten auf eine Spenderniere.

© dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER