NewsPolitikWieder mehr Organspenden in Thüringen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Wieder mehr Organspenden in Thüringen

Montag, 19. Oktober 2015

Erfurt – Die Bereitschaft der Thüringer zur Organspende steigt nach jahrelangem Rückgang allmählich wieder. Von Januar bis September wurden Organe von 29 verstorbenen Menschen gespendet, wie die Techniker Krankenkasse am Montag mitteilte. Dies bedeute einen Anstieg von 71 Prozent im Vorjahresvergleich.

Von Januar bis September 2014 waren lediglich Organe von 17 gestorbenen Thüringern gespendet worden. Die Kasse bezog sich auf aktuelle Daten der Deutschen Stiftung Organtransplantation, die bundesweit einen Anstieg um vier Prozent registriert hatte.

Anzeige

Nach Skandalen an mehreren deutschen Kliniken um manipulierte Empfänger-Patientendaten etwa bei Lebertransplantationen war die Bereitschaft zu Organspenden deutschlandweit dramatisch gesunken. Bundesweit warten rund 10.000 Menschen auf ein Spenderorgan, in Thüringen waren es Ende vorigen Jahres 344. Allein 226 Thüringer warteten auf eine Spenderniere.

© dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. Mai 2019
Berlin – Die Bereitschaft der Deutschen zur Organspende lässt einer Umfrage zufolge nach. Waren 2018 noch 56 Prozent grundsätzlich dazu bereit, sind es derzeit nur noch 42 Prozent, wie aus einer heute
Bereitschaft zur Organspende lässt nach
24. Mai 2019
Den Haag – Während Deutschland noch über eine Reform der Organspende debattiert, wird schon in einem Jahr jeder Niederländer automatisch zum Spender, falls er keinen Widerspruch einlegt. Mehr als die
Viele Niederländer schieben Entscheidung zur Organspende auf
23. Mai 2019
Berlin – Zum Hauptstadtkongress geladene Theologen glauben nicht, dass sich durch die Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende – wie sie Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU)
Theologen sehen Kommunikationsprobleme bei der Organspende
16. Mai 2019
Berlin – Über eine Reform der Organspende will das Parlament in der ersten Juniwoche beraten. Das kündigte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach heute vor der Presse an. Zur Debatte stehen zwei
Bundestag will Anfang Juni über Organspende beraten
15. Mai 2019
Berlin – Fast zwei Drittel der Deutschen wären Organspender, wenn sie diesen Status automatisch von Geburt an hätten. Aktuell besitzen gerade einmal 36 Prozent der Bundesbürger einen
Mehr als 60 Prozent der Deutschen wären bei Widerspruchslösung Organspender
13. Mai 2019
Passau – In der Debatte um eine Reform bei der Organspende spricht sich offenbar die relative Mehrheit der CSU-Mitglieder für den Vorschlag von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) aus. Nach der
Unterstützung in der CSU für Widerspruchslösung
9. Mai 2019
Berlin – Mit einer Kampagne wollen Politiker, Prominente und Mediziner für die Einführung der Widerspruchslösung bei der Organspende werben. Im Rahmen des Bündnisses „Leben spenden“ hat die ehemalige
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER