NewsAuslandFranzösischer Pharmariese Servier in Mediator-Skandal verurteilt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Französischer Pharmariese Servier in Mediator-Skandal verurteilt

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Nanterre – In einem der größten Arzneimittelskandale in der französischen Geschichte ist dem Pharmariesen Servier erstmals eine zivilrechtliche Verantwortung zugeschrieben worden. Ein Gericht in Nanterre bei Paris urteilte am Donnerstag, Servier habe mit dem als Appetitzügler weit verbreiteten Medikament Mediator ein „fehlerhaftes“ Arzneimittel vertrieben und die „Risiken“ gekannt. Der Konzern hätte auf Grundlage der wissen­schaftlichen Erkenntnisse Patienten und Ärzte über die Risiken informieren müssen. Schätzungen zufolge starben in Frankreich bis zu 2100 Menschen an den Folgen der Einnahme von Mediator.

In einem Zeitraum von drei Jahrzehnten sollen rund fünf Millionen Menschen das Medikament eingenommen haben, das zu einer Verdickung der Herzklappen führen kann. Mediator kam ursprünglich zur Senkung der Blutfettwerte auf den Markt und wurde später übergewichtigen Diabetes-Patienten verschrieben. Es war aber auch als Appetitzügler bei Nicht-Diabetikern beliebt. Mediator wurde in Frankreich erst 2009 vom Markt genommen - dabei gab es schon lange vorher Anzeichen für die Gefährlichkeit des Medikaments.

Anzeige

In Nanterre klagten zwei Betroffene im Alter von 72 und 67 Jahren. Einer von ihnen bekam anstelle der geforderten 900.000 Euro Schadenersatz nur 30.000 Euro zugesprochen, sein Anwalt kündigte deswegen Berufung an. Auch das Pharma­unternehmen Servier dürfte Berufung gegen das Urteil einlegen.

In dem Fall laufen seit Jahren auch strafrechtliche Ermittlungen. Ein Strafprozess in Nanterre wurde aber wiederholt ausgesetzt. Im April 2014 starb zudem im Alter von 92 Jahren Servier-Gründer Jacques Servier, einer der Angeklagten. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2019
Berlin – Angesichts mehrerer Rückrufe wegen verunreinigter Lebensmittel will Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) mit den Ländern über Konsequenzen beraten. Bei einem Gespräch mit den
Bund-Länder-Treffen zu Lebensmittelsicherheit am 25. Oktober
14. Oktober 2019
Berlin – Nach den jüngsten Skandalen um bakterienbelastete Wurst und Milch gibt es Streit um die Frage, wer die Verantwortung für eine konsequente Lebensmittelüberwachung trägt.
Scharfe Kritik an Klöckner nach Lebensmittelskandalen
11. Oktober 2019
Darmstadt – Im Skandal um mit Keimen belastete Wurst geht Hessens Verbraucherschutzministerin Priska Hinz (Grüne) von drei Todesopfern aus. Das wisse man seit gestern, sagte sie heute in Darmstadt.
Ministerin in Hessen geht von drei Todesfällen durch Listeriose aus
11. Oktober 2019
Bremen – Wegen der Gefahr von Durchfallerkrankungen nehmen das Deutsche Milchkontor (DMK) und das Unternehmen Fude und Serrahn eines ihrer Produkte vom Markt. Der am Freitagmorgen veröffentlichte
Rückruf in Supermärkten: Milchproduzent findet Ursache für Verunreinigung von Frischmilch
11. Oktober 2019
Köln – Nach dem Tod einer jungen Mutter und ihres Babys durch vergiftete Glukose aus einer Kölner Apotheke ermittelt die Staatsanwaltschaft nun gegen zwei Mitarbeiter des Geschäfts. Die Verunreinigung
Tote nach Glukosetest: Ermittlungen gegen zwei Apothekenmitarbeiter
9. Oktober 2019
Berlin – Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat schwere Vorwürfe gegen das hessische Umweltministerium im Skandals um zwei Todesfälle durch Listerien in Produkten des Wurstherstellers Wilke
Foodwatch erhebt schwere Vorwürfe gegen Ministerium nach Todesfällen durch Listerien
9. Oktober 2019
New York – Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) ist zu einer Schadenersatzzahlung in Milliardenhöhe verurteilt worden. Ein Geschworenengericht im US-Bundesstaat Pennsylvania entschied
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER