NewsPolitikBayern will Ausbau der geriatrischen Versorgung weiter vorantreiben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayern will Ausbau der geriatrischen Versorgung weiter vorantreiben

Freitag, 23. Oktober 2015

Bamberg  – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) setzt sich für weitere Verbesserungen in der medizinischen Versorgung älterer Menschen ein. Gleichzeitig forderte sie eine angemessene Finanzierung geriatrischer Rehabilitationsmaßnahmen.

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Ärztlichen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Geriatrie in Bayern (AFGiB) unterstrich die Ministerin die Bedeutung einer pass­genauen Gesundheitsversorgung für Senioren und verwies in diesem Zusammenhang auf den Erfolg des landesweit umgesetzten Bayerischen Geriatriekonzeptes. So werde heute in 62 stationären geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen eine wohnortnahe qualitätsorientierte Altersmedizin angeboten, der Aufbau altersgerechter stationärer  Behandlungsangebote sei in vollem Gange. Aktuell gibt es in Bayern landesweit  78 Akutgeriatrien mit mehr als 1.800 Betten.

Anzeige

„Eine Studie zeigt, dass die akutgeriatrische Versorgung in Krankenhäusern und die geriatrische Rehabilitation sich sehr gut in ihrem Leistungsspektrum ergänzen“, so Huml. Entsprechend wichtig sei es, dass insbesondere die geriatrische Rehabilitation angemessen finanziert werde.

Hier sieht die Ministerin noch Nachholbedarf: „Aus meiner Sicht sollte auch die Pflegeversicherung an den Kosten beteiligt werden. Denn: Ohne die Erfolge  der geriatrischen Reha müsste die Pflegeversicherung deutlich mehr bezahlen", verwies sie. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. September 2019
Greifswald – Ein gezieltes Laufband-Training hat Patienten in der subakuten Phase nach einem Schlaganfall in einer randomisierten Studie wider Erwarten nicht geholfen, schneller wieder auf die Beine
Entspannung nach Schlaganfall führt in Studie zu weniger Stürzen als Laufband-Training
19. September 2019
Berlin – Eine neue Leitlinie „Geriatrisches Assessment der Stufe 2“ hat eine Expertengruppe der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erarbeitet. Die Leitlinie sei aufgrund verschiedener
Fachgesellschaft stellt neue Leitlinie zum geriatrischen Assessment vor
18. September 2019
Uppsala – Der Besuch einer Herzschule im Rahmen einer kostenlosen Reha senkt bei schwedischen Herzinfarkt-Patienten die kardiovaskuläre Sterberate und die Gesamtsterblichkeit in den ersten beiden
Herzschule in Schweden verringert Sterblichkeit von Herzinfarktpatienten
12. September 2019
Leipzig – Ärzte der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) haben zusammen mit dem zentralen Patientenmanagement einen
Universitätsklinik Leipzig entwickelt Bewertungssystem für das Sturzrisiko von Patienten
26. August 2019
Chicago – Ein intensives Gehtraining, das die Bedingungen im Alltag der Patienten besser nachahmen soll, hat in einer randomisierten Studie in Stroke (2019; doi: 10.1161/STROKEAHA.119.026254) die
Intensives Gehtraining beschleunigt Reha von Schlaganfallpatienten
13. August 2019
Berlin – Zugang und Leistungen der medizinischen Rehabilitation sollen erleichtert, die Qualitätsanforderungen an die außerklinische Intensivpflege sollen deutlich erhöht werden. Beides sieht ein
Bessere Versorgung von Beatmungspatienten und leichterer Zugang zur medizinischen Reha geplant
8. August 2019
Berlin – Die Krankenhäuser in Deutschland müssen sich vermehrt auf alte Patienten einstellen. Das untermauern neue Daten aus der Regionalstatistik von Bund und Ländern zu den Diagnosen der
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER