NewsVermischtesGesundheits­fachberufler sind oft Einzelkämpfer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Gesundheits­fachberufler sind oft Einzelkämpfer

Montag, 26. Oktober 2015

Idstein – Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten sind offenbar häufig Einzelkämpfer – die Zusammenarbeit zwischen den Professionen ist gering. Das berichtet die Hochschule Fresenius in Idstein im Rahmen eines Treffens mit Vertretern der Berufsverbände der drei Fachberufe.

Initiiert wurde das Treffen von Studierenden des Masterstudiengangs Therapiewissen­schaften der Fachhochschule. Das Motto lautete „Teamplayer oder Einzelkämpfer? – Das Dilemma zwischen Kooperation und Konkurrenz“. Die Studenten präsentierten die Ergebnisse eines einjährigen Forschungsprojekts.

„Wir haben Hinweise erhalten, dass die Zusammenarbeit von Logopäden, Ergothera­peuten und Physiotherapeuten innerhalb der jeweiligen Berufsgruppen durch eine Reihe interner und externer Barrieren schwierig ist“, fasste Sabine Hammer, Projektkoor­dination qualitative Forschung und Studiengangsdekanin, zusammen. Zunächst erlaubten berufliche Rahmenbedingungen wenig Zeit für Zusammenarbeit, gleichzeitig grenzen sich aber auch die Therapeuten stark voneinander ab, so Hammer.

Anzeige

Dennoch wünschen sich Therapeuten laut der Studie mehr Offenheit, mehr voneinander zu lernen sowie eine bessere Zusammenarbeit und Vernetzung. Es besteht außerdem der Wunsch nach einer gemeinsamen Interessensvertretung gegenüber Politik und Kostenträgern. Initiativen zur Bildung einer Therapeutenkammer lehnen die Verbände mehrheitlich ab.

„Es wurde deutlich, dass bis auf weiteres nicht zu erwarten ist, dass sich die Verbände zusammenschließen oder gemeinsam für die Ziele der Heilmittelerbringer eintreten“, so Hammers Fazit. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. September 2019
Düsseldorf – Das Interesse von Jugendlichen an der Gesundheitsbranche ist weiterhin vorhanden. Das zeigt eine Schülerbefragung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) unter rund 500 Schülern.
Jeder vierte Schüler findet Gesundheitsbranche interessant
2. September 2019
Berlin – Der CDU-Abgeordnete Roy Kühne hat sich in einem Brief an die Vorstände des GKV-Spitzenverbands, des AOK-Bundesverbands und des Verbands der Ersatzkassen (vdek) für weitere Erleichterungen für
CDU ruft nach Entlastung von Heilmittelerbringern
28. August 2019
Berlin – Das Bundeskabinett hat heute eine Ausbildungsreform für pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA-Reformgesetz) beschlossen. Das Vorhaben ist nach Angaben der Bundesregierung Teil der
Bundeskabinett beschließt Ausbildungsreform für pharmazeutisch-technische Assistenten
29. Juli 2019
Wiesbaden – Im vergangenen Jahr haben in Hessen deutlich mehr Männer und Frauen ihre Ausbildung in einem therapeutischen Heilberuf abgeschlossen als noch 2010. Nach Angaben des Sozialministeriums in
Mehr Absolventen therapeutischer Heilberufe in Hessen
22. Juli 2019
München – Die bayerischen Hochschulen starten mit neuen Studiengängen im Gesundheitsbereich ins Wintersemester. Der Fokus liegt vor allem auf der Digitalisierung. Das ist zum Beispiel beim
Neue Studiengänge im Gesundheitswesen zum Wintersemester in Bayern
1. Juli 2019
Frankfurt am Main – Geht es um die Qualität ihrer medizinischen Leistungen, dann werden niedergelassene Haus- und Fachärzte von der Bevölkerung der Metropolregion Rhein-Main besser beurteilt als der
Jüngere Menschen stehen Gesundheitsberufen kritischer als ältere gegenüber
26. Juni 2019
Berlin – Das Bundeskabinett hat heute den Gesetzentwurf für eine Reform der Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) und zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) beschlossen. Die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER