Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Neuer Risikotest für Diabetes nach der Schwangerschaft

Montag, 26. Oktober 2015

Neuherberg – Forscher des Helmholtz Zentrums München haben einen Test entwickelt, um die Wahrscheinlichkeit einer Diabeteserkrankung nach der Schwangerschaft vorherzusagen. Ihre Arbeit ist in der Fachzeitschrift Acta Diabetologica erschienen (doi:10.1007/s00592-015-0814-0).

Gestationsdiabetes ist eine der häufigsten Begleiterkrankungen während der Schwangerschaft. Obwohl die Symptome nach der Entbindung in der Regel verschwinden, haben Gestationsdiabetikerinnen ein erhöhtes Risiko, in den folgenden Jahren eine Zuckerkrankheit zu entwickeln.

Für ihre Studie untersuchten die Wissenschaftler die Daten von 257 Fällen von Gestationsdiabetes, die zwischen 1989 und 1999 erfasst und über einen Zeitraum von 20 Jahren nach der Entbindung begleitet wurden. 110 der beobachteten Frauen entwickelten in diesem Zeitraum einen sogenannten Postpartum-Diabetes.

„Bei unserer Berechnung spielen der Body Mass Index (BMI) und die erbliche Vorbelastung eine Rolle, außerdem die Frage, ob die Mutter das Kind gestillt hatte und ob ihr Schwangerschaftsdiabetes mit Insulin behandelt werden musste“, erläutert Meike Köhler, Erstautorin der Studie.

Anhand dieser Parameter konnten die Forscher ein Punktesystem einführen, mit dem sie die Wahrscheinlichkeit für einen Postpartum-Diabetes vorhersagen können. War der errechnete Wert im unteren Bereich, lag die Wahrscheinlichkeit bei rund elf Prozent, innerhalb von fünf Jahren nach der Entbindung Diabetes zu entwickeln, bei höchsten Punktwerten dagegen bei über 80 Prozent.

„Der von uns entwickelte Test ist sehr einfach anzuwenden und könnte künftig in der Klinik als Vorhersagemodell für den Postpartum-Diabetes dienen“, sagte die Studienleiterin und Institutsdirektorin Anette-Gabriele Ziegler. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

21.09.17
Hyperbare Sauerstofftherapie künftig ambulant möglich
Berlin – Patienten mit schwerem diabetischen Fußsyndrom können künftig auch ambulant mit der hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) behandelt werden. Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat heute diese......
20.09.17
Schwangerschaft: Behandlung von Begleiterkrankungen meist ohne Komplikation für Mutter und Kind
Rostock – Ärzte sind oft unsicher, wenn es darum geht, schwangere Frauen mit Asthma, Migräne oder anderen Begleiterkrankungen zu betreuen. Die Medikamentenauswahl ist begrenzt. Zwar bestehe häufig......
19.09.17
Diabetes: Vernunftappelle gescheitert – jetzt ist der Gesetzgeber gefragt
Berlin – Kurz vor der Bundestagswahl richtet sich die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) mit einer Reihe Forderungen an die künftige Bundesregierung. Unter dem Titel „Politik und Diabetes: jetzt......
15.09.17
Berlin plant Kreißsaal-Ausbau wegen Geburtenrekords
Berlin – Berlins Babyboom dauert an und sorgt für volle Geburtsstationen und Kreißsäle. Im vergangenen Jahr wurden so viele Kinder in der Hauptstadt geboren, wie seit der Wiedervereinigung nicht –......
15.09.17
Typ 1-Diabetes: Dualer SGLT-Inhibitor verbessert Langzeitblutzucker bei erhöhtem Ketoazidoserisiko
Denver – Der duale SGLT-Inhibitor Sotagliflozin, der die Glukoseresorption im Darm hemmt und die Ausscheidung über die Nieren fördert, hat in einer Phase 3-Studie Patienten mit Typ 1-Diabetes......
13.09.17
Diagnosticaindustrie setzt sich für nationale Diabetesstrategie ein
Berlin – Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) mahnt eine bessere Versorgung von Diabetespatienten an. Wie diese aussehen soll, konkretisiert er in einem Fünf-Punkte-Programm im Vorfeld der......
12.09.17
Stiftung Kindergesundheit warnt vor hohem Zuckerkonsum
München – Scharfe Kritik an Initiativen der Lebensmittelindustrie, noch mehr Süßigkeiten für Kinder zu verkaufen, übt die Stiftung Kindergesundheit. Allein die deutschen Hersteller von Süßwaren......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige