NewsÄrzteschaftNeue Patienteninformation über Angst
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue Patienteninformation über Angst

Freitag, 6. November 2015

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine Kurzinfor­mation zum Thema Angst veröffentlicht. Die Publikation ist Teil der Reihe „Kurzinfor­mationen für Patienten (KiP)“, die das ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundes­vereinigung (KBV) und der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) entwickelt.

Mediziner sprechen von einer Angststörung, wenn Sorgen und Ängste überhand­neh­men. Laut ÄZQ macht etwa ein Viertel aller Menschen einmal im Leben eine solche seelische Erkrankung durch. Dadurch können Lebensqualität und Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigt werden. Folgen können zum Beispiel sein: Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit, Depressionen sowie Alkohol- oder Drogenmissbrauch.

Anzeige

Die Patienteninformation gibt Auskunft über Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Angststörungen. Zudem beantwortet sie die Frage, wo normale Angst aufhört und krankhafte Angst anfängt und beleuchtet die verschiedenen Arten von Angststörungen und deren Entstehung sowie mögliche Therapien. Darüber hinaus erfahren Betroffene, was sie selbst tun können, um besser mit dieser seelischen Erkrankung umgehen zu können. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Oktober 2019
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) stellt Praxen kostenfrei verschiedene Informationsmaterialien zur Grippeschutzimpfung zur Verfügung. Ärzte können ihre Patienten mit einem Plakat,
Kostenfreies Praxismaterial zur Grippeschutzimpfung
2. Oktober 2019
Nordhorn – Ein in Deutschland neuartiges regionales Pflegekompetenzzentrum soll Pflegebedürftigen und Angehörigen eine deutlich bessere Betreuung als bisher ermöglichen. Fallmanager sollten
Neues Regionalzentrum soll Pflegebedürftigen bessere Hilfen geben
2. Oktober 2019
Berlin – Das Beratungsangebot der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) ist offenbar gefragt. Mehr als 100.000 Anrufe und E-Mails beantworteten die Berater des „Alzheimer-Telefons“ seit dem Start
Mehr als 100.000 Beratungen bei „Alzheimer-Telefon“
1. Oktober 2019
Berlin – Der Hartmannbund (HB) in Westfalen-Lippe fordert von der Landesregierung einen strukturierten Maßnahmenplan, um die Bevölkerung in Gesundheitsfragen kompetenter zu machen. „Wir können und
Hartmannbund mahnt Strategie für Verbesserung der Gesundheitskompetenz an
23. September 2019
Berlin – Ambulante Krebsberatungsstellen sollen künftig von der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) finanziert werden. Das geht aus dem „Änderungsantrag 22“ der Fraktionen von Union und SPD zur
Krebsberatung soll von Krankenkassen finanziert werden
17. September 2019
Berlin – Für verlässliche Gesundheitsinformationen im Internet soll ein staatliches Portal kommen. Der Start des Regelbetriebs ist für 2021 vorgesehen, wie das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium auf eine
Nationales Portal für Gesundheitsinformationen soll 2021 online gehen
27. August 2019
Hannover – Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) will 200 Beauftragte für Patientensicherheit benennen, die auf den Stationen die Sicherheitskultur der Klinik voranbringen sollen. Bei den
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER