NewsÄrzteschaftNeue Patienteninformation über Angst
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue Patienteninformation über Angst

Freitag, 6. November 2015

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine Kurzinfor­mation zum Thema Angst veröffentlicht. Die Publikation ist Teil der Reihe „Kurzinfor­mationen für Patienten (KiP)“, die das ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundes­vereinigung (KBV) und der Bundesärztekammer (BÄK) entwickelt.

Mediziner sprechen von einer Angststörung, wenn Sorgen und Ängste überhand­neh­men. Laut ÄZQ macht etwa ein Viertel aller Menschen einmal im Leben eine solche seelische Erkrankung durch. Dadurch können Lebensqualität und Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigt werden. Folgen können zum Beispiel sein: Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit, Depressionen sowie Alkohol- oder Drogenmissbrauch.

Anzeige

Die Patienteninformation gibt Auskunft über Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Angststörungen. Zudem beantwortet sie die Frage, wo normale Angst aufhört und krankhafte Angst anfängt und beleuchtet die verschiedenen Arten von Angststörungen und deren Entstehung sowie mögliche Therapien. Darüber hinaus erfahren Betroffene, was sie selbst tun können, um besser mit dieser seelischen Erkrankung umgehen zu können. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER