NewsVermischtesAlkoholmissbrauch: Weniger junge Leute in stationärer Behandlung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Alkoholmissbrauch: Weniger junge Leute in stationärer Behandlung

Donnerstag, 12. November 2015

Wiesbaden – Die Zahl der wegen Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus in Deutschland behandelten jungen Leute ist zurückgegangen. Im vergangenen Jahr waren es 22.391 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das waren 3,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor. 70 Prozent der Betroffenen waren noch keine 18 Jahre alt.

Wie aus der Krankenhausdiagnosestatistik für das Jahr 2014 weiter hervorgeht, wurden insgesamt rund 19,6 Millionen Patienten vollstationär im Krankenhaus behandelt. Häufigster Grund war mit 432.893 Fällen Herzinsuffizienz. An zweiter Stelle lagen mit 350.500 Fällen psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol. Auf Platz drei rangierte die Herzerkrankung Vorhofflimmern und Vorhofflattern mit 289.791 Fällen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER