Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Nutzen der Proteomanalyse bei diabetischer Nephropathie nicht erkennbar

Freitag, 13. November 2015

Köln – Ob und wie die Proteomanalyse die Diagnostik und Therapie der diabetischen Nephropathie (DNP) unterstützt, bleibt weiter unklar. Das ist das Ergebnis der abschließenden Nutzenbewertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Nachdem die Wissenschaftler des Instituts bereits im Vorbericht auf fehlende bewertungsrelevante Studien hingewiesen hatten, brachte auch das anschließende Stellungnahmeverfahren keine neuen Erkenntnisse.

Bei der Proteomanalyse wird die Konzentration zahlreicher Biomarker im Urin massen­spektrometrisch ermittelt. Der daraus errechnete Wert soll laut Hersteller frühere und präzisere klinische Aussagen bezüglich einer DNP ermöglichen als die herkömmliche Diagnostik. Diese These bestätigt das IQWiG jedoch nicht. Mangels Studien sei der patientenrelevante Nutzen oder Schaden einer Proteomanalyse zur DNP-Erkennung ebenso unklar wie ihre diagnostische oder prognostische Güte, heißt es im Abschluss­bericht.

„Solange unter den ‚unzähligen Studien und wissenschaftlichen Publikationen‘, auf die man stolz verweist, keine einzige ist, die den Nutzen des Tests für die frühzeitige Erkennung einer diabetischen Nephropathie belegt, darf man sich über ein negatives Bewertungsfazit nicht wundern“, resümierte Stefan Sauerland, Leiter des Ressorts Nichtmedikamentöse Verfahren im IQWiG.

Die DNP ist eine chronische Nierenerkrankung, die durch die chronische Hyperglykämie  bei Diabetes mellitus verursacht und durch einen arteriellen Hypertonus negativ beein­flusst wird. Sie kann zu einem dauerhaften Versagen der Nieren führen.

© hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige