Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Gesundheit wichtiger Wirtschaftsfaktor für Nordrhein-Westfalen

Mittwoch, 18. November 2015

Düsseldorf – Auf die besonderen Leistungen Nordrhein-Westfalens (NRW) in der Gesundheitswirtschaft – aber auch die besondere Abhängigkeit des Bundeslandes von dem Wirtschaftszweig – hat NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) anlässlich der Medizintechnikmesse Medica hingewiesen.

„Neben einigen Großunternehmen ist die Betriebsstruktur der Medizinwirtschaft in NRW stark von kleinen und mittleren Unternehmen geprägt. Unter ihnen finden sich zahl­reiche nationale und internationale Marktführer“, erklärte die Ministerin. Insgesamt erwirtschafte die Branche in NRW 55 Milliarden Euro Umsatz im Jahr und beschäftige mehr als eine Million Menschen.

Bei der medizinischen Ausbildung profitiere das Land von seinen medizinischen Fakultäten an sieben Standorten: Aachen, Bonn, Köln, Düsseldorf, Münster, Bochum und Essen.

An den NRW-Medizinfakultäten studierten im Wintersemester 2014/2015 zusammen 18.225 Studierende der Humanmedizin. Ein Jahr zuvor waren es 17.627 gewesen – das bedeutet einen Anstieg von 3,4 Prozent. Auch NRW bleibt damit hinter der Forderung des Marburger Bundes und von Ärztekammern zurück, mindestens zehn Prozent mehr Studienplätze in der Humanmedizin zu schaffen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

29.05.17
Laumann als NRW-Gesundheits­minister im Gespräch
Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen (NRW) laufen derzeit die Koalitionsgespräche zwischen CDU und FDP für eine neue Landesregierung. Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bundesregierung,......
19.05.17
Düsseldorf – Wegen krankhaften Übergewichts werden immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen (NRW) in Kliniken behandelt. Die Zahl der stationär versorgten Patienten mit der Diagnose Adipositas hat......
11.05.17
Duisburg – Die Zahl der neuen Masernfälle in Nordrhein-Westfalen (NRW) ist weiter hoch. Wöchentlich kämen 30 Fälle hinzu, sagte eine Sprecherin des Landeszentrums für Gesundheit heute. Nach den......
25.04.17
Düsseldorf – Ein Teil der Jodtabletten, die für einen atomaren Ernstfall in Nordrhein-Westfalen eingelagert sind, werden ausgetauscht. Sie hätten möglicherweise keine Wirkung mehr, sagte ein Sprecher......
12.04.17
CDU kündigt Millionenprogramm für Kliniken in NRW an
Düsseldorf – Der Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen geht in die Endphase, bevor am 14. Mai eine neue Landesregierung gewählt wird. Nachdem die SPD den Kliniken bereits ein Milliardenprogramm......
11.04.17
Dicke Luft in den Städten: Stickstoffdioxid Problem Nummer eins
Solingen – Der EU-Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) ist in NRW 2016 an fast jeder zweiten Messstelle überschritten worden. An 60 von 127 Messstellen wurde im vergangenen Jahr der Grenzwert für die......
04.04.17
Gute Erfahrungen mit der Gesundheitskarte für Flüchtlinge in NRW
Düsseldorf/Hannover – Bei der Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) für Flüchtlinge ist Deutschland weiterhin ein Flickenteppich. Auch die Meinungen zu der Karte gehen immer noch......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige