NewsVermischtesAngehörige von Schlaganfall­patienten profitieren von strukturierter Unterstützung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Angehörige von Schlaganfall­patienten profitieren von strukturierter Unterstützung

Dienstag, 24. November 2015

Aachen – Angehörige sind die wichtigste Unterstützung von Patienten mit einem Schlaganfall. Aber häufig fühlen sie sich überfordert und hilflos. Die Belastung durch die neue Situation führt bei manchen Angehörigen zu gesundheitlichen oder psychischen Problemen. Die Katholische Hochschule NRW in Aachen hat daher ein Beratungs- und Betreuungskonzept entwickelt und im Rahmen des Modellprojekts „Der Ange­hörigenlotse“ erprobt.

Darin gibt eine Lotsin zum einen Sachinformationen zu Schlaganfall, Reha, Rechts­ansprüchen oder weiterführenden Hilfen, zum anderen unterstützt sie die Angehörigen auch psychologisch und emotional.

„Es zeigte sich, dass die Angehörigen nach dem Ende der Beratung signifikant weniger Ängste und belastende Gefühle erlebten als vor deren Beginn und dass sie sich deutlich besser informiert fühlen“, berichtet der Projektleiter Johannes Jungbauer. So gingen depressive Beschwerden bei den Angehörigen signifikant zurück. Sämtliche Studien­teilnehmer beurteilten das Beratungsangebot als hilfreich und entlastend, wobei sie vor allem die Fachkompetenz der Beraterin sowie die kontinuierliche Begleitung durch eine feste Ansprechperson hervorhoben. Eine offenbar zentrale Bedeutung hatten Faktoren auf der Beziehungsebene wie Empathie, Wertschätzung und Vertrauen.

Anzeige

Je nach Rehabilitationsphase unterscheidet sich der Bedarf der Angehörigen: Während am Anfang der Wunsch nach Informationen groß war, zum Beispiel über die Behandlungsplanung oder die Prognose, rückte später vermehrt die psychologische Unterstützung in den Mittelpunkt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Oktober 2019
Freiburg – Neuere Forschungen deuten darauf hin, dass chronische Entzündungsvorgänge und das Immunsystem eine wichtige Rolle bei Herzinfarkt und Schlaganfall spielen könnten. Der Europäische
EU fördert Freiburger Forschung zu Entzündungen bei Herzinfarkt und Schlaganfall
9. Oktober 2019
Uppsala – Ein Hund, der den Halter zu körperlicher Aktivität zwingt und soziale Kontakte fördert, könnte bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine sekundärpräventive Wirkung haben. In einer
Studie: Haushund senkt Sterberisiko nach Herzinfarkt und Schlaganfall
8. Oktober 2019
Berlin – Ein Schlaganfall kann nicht nur Erwachsene treffen. Jährlich erleiden in Deutschland 300 bis 500 Kinder einen Schlaganfall. Doch gerade in dieser sensiblen Altersgruppe weist die medizinische
Schlaganfälle bei Kindern werden zu spät erkannt und behandelt
7. Oktober 2019
München – Zum zweiten Mal können sich Pflegebedürftige und deren Angehörige über eine staatliche Finanzspritze freuen. Bis Mitte Oktober soll das Pflegegeld rund 290.000-mal ausgezahlt werden, wie
Pflegegeld wird in Bayern erneut ausgezahlt
7. Oktober 2019
Schwerin – Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) unterstützt Reformpläne zur Pflegeversicherung. Sie will die Fachministerkonferenz Ende November in Rostock nutzen, um ihre
Drese will Pflegezuschüsse für Familien deckeln
7. Oktober 2019
Berlin – Die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) hat auf die Bedeutung der Aufklärungsarbeit beim Kampf gegen Schlaganfälle hingewiesen. Die Information der Bevölkerung sei dabei ein
Bevölkerung spielt bei Schlaganfallhilfe entscheidende Rolle
2. Oktober 2019
Nordhorn – Ein in Deutschland neuartiges regionales Pflegekompetenzzentrum soll Pflegebedürftigen und Angehörigen eine deutlich bessere Betreuung als bisher ermöglichen. Fallmanager sollten
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER