Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Zentrum für individualisierte Infektionsmedizin in Hannover gegründet

Dienstag, 8. Dezember 2015

Hannover – Ein Zentrum für individualisierte Infektionsmedizin (Centre for Individualised Infection Medicine, CIIM) haben das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) gegründet. Es soll angepasste Behandlungen für einzelne Patienten entwickeln und so bessere Behandlungserfolge erzielen. Wichtigste Grundlage ist dabei die molekulare Analyse von Patientenmaterial.

„Auch bei Infektionskrankheiten werden individualisierte Therapien bereits erfolgreich eingesetzt. Doch die Konzepte der individualisierten Medizin bergen gerade bei der Diagnostik und Behandlung von Infektionen noch zahlreiche ungenutzte Potenziale“, sagt Dirk Heinz, wissenschaftlicher Geschäftsführer des HZI.

Aufgrund der hohen Diversität sowohl auf Seiten der Patienten als auch der Erreger seien die Verläufe von Infektionskrankheiten und deren Therapie sehr vielfältig. Deshalb komme am CIIM bei der Entwicklung personalisierter Behandlungsansätze der Forschung eine zentrale Rolle zu. „Wissenschaftler des HZI ebenso wie Forscher und Kliniker der MHH sollen hier zusammengeführt und vernetzt werden“, erklärt der MHH-Präsident Christopher Baum. Forschungsschwerpunkte des CIIM sind unter anderem chronische Infektionen, Infektionen von immungeschwächten Patienten, Magen-Darm-Infektionen und Lungenerkrankungen.

Auf ein eigenes Forschungsgebäude muss das CIIM noch warten, bislang nutzt es Ressourcen von HZI und MHH. Zukünftig aber sollen in eigenen Räumen nationale wie internationale Forschergruppen und medizinische Netzwerke ihre Kompetenzen bündeln und nicht zuletzt den Ärztenachwuchs ausbilden. „Mit diesem Zentrum soll ein einzigartiger Kristallisationspunkt für die Translationsmedizin in der Infektiologie am Standort Hannover-Braunschweig mit überregionaler Strahlkraft entstehen“, so der Leiter des CIIM, Michael Manns, klinischer Direktor des HZI. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

18.09.17
Typhus-Erkrankungen nach internationalem Hippie-Treffen
Stockholm – Mehrere Besucher eines „Rainbow Gatherings", einem jährlichen Treffen von Anhängern der Gegenkultur der 1960er Jahre („Hippies“), das in diesem Jahr in den italienischen Alpen stattfand,......
12.09.17
Asiatische Tigermücke rückt immer weiter vor
Karlsruhe – Die Asiatische Tigermücke rückt immer weiter vor. Das Insekt sei nun auch in Karlsruhe gesichtet worden, sagte Norbert Becker von der kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der......
06.09.17
Candida auris: Hefepilzinfektionen in Deutschland
Würzburg/Jena – In den USA, Großbritannien und Indien sind in den vergangenen Monaten zahlreiche Erkrankungen mit einem gefährlichen Hefepilz erfasst worden. Experten rechnen auch für Deutschland mit......
05.09.17
Kingella kingae: Rachenkeim kann Knochen infizieren
Montreal – Ein bis vor wenigen Jahren kaum bekanntes Bakterium gilt heute als der wichtigste Erreger von Knocheninfektionen im frühen Kindesalter. Kanadische und Schweizer Forscher haben den Keim......
04.09.17
Aufnahmestopp in Frühchenstation der Universitätsklinik Tübingen
Tübingen – Sieben von 18 Babys in der Frühchenstation der Tübinger Universitätsklinik sind von einem Bakterienbefall betroffen. Das teilte eine Sprecherin heute mit. Seit Mitte August wurde das......
18.08.17
Neues Krankheitsbild: Auch in Deutschland treten polioartige Erkrankungen bei Kindern auf
Köln – Im Sommer und Herbst 2016 wurden in Deutschland mehrfach Erkrankungsfälle bei Kindern beobachtet, bei denen es akut zu einer schlaffen Lähmung gekommen war. Für das gesamte Jahr 2016 wurden am......
16.08.17
Kampagne soll für Pilzinfektionen sensibilisieren
Atlanta/Jena – Um das Bewusstsein für Pilzerkrankungen zu schärfen, haben die Gesundheitsbehörden der USA, die Centers for Disease Control (CDC), erstmals eine „Fungal Disease Awareness Week“ (Woche......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige