NewsÄrzteschaftGutachterkommission in Nordrhein vermeidet in neun von zehn Fällen ein Gerichtsverfahren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Gutachterkommission in Nordrhein vermeidet in neun von zehn Fällen ein Gerichtsverfahren

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Düsseldorf – Seit ihrer Gründung 1975 hat die Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein mehr als 50.000 Anträge auf Feststellung eines Behandlungsfehlers ärztlich und juristisch begutachtet. „Seit Jahren gelingt es in bis zu 90 Prozent der Fälle, einen Haftungsstreit zwischen Patient und Arzt durch das Begutachtungsverfahren beizulegen und unnötige Gerichtsverfahren zu vermeiden“, sagte Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein.

Das Verfahren ist für die Beteiligten kostenfrei, in etwa jedem dritten Fall kommt die Kommission zum Ergebnis, dass ein Behandlungsfehler vorgelegen hat.

Henke würdigte den scheidenden Vorsitzenden der Kommission, den ehemaligen Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln, Heinz Dieter Laum. Ihm sei zu verdanken, dass die rheinische Gutachterkommission „als innovativ, kreativ und beispielgebend für andere gilt, indem sie zum Beispiel ihre begutachteten Fälle für die ärztliche Fortbildung aufbereitet und so zur Vorbeugung von Behandlungsfehlern beiträgt“, sagte der Kammerpräsident.

Anzeige

Die Zahl der bearbeiteten Anträge durch die Kommission steigt seit Jahren, mittlerweile liegt sie bei mehr als 2.000 pro Jahr. „Die mit der Bewältigung ihres Arbeitspensums verbundene zeitliche Inanspruchnahme hat eine Belastungsgrenze erreicht, die mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit kaum mehr zu vereinbaren ist“, würdigte Henke im Namen der rheinischen Ärzteschaft das hohe persönliche Engagement der in der Kommission ehrenamtlich tätigen Ärzte und Juristen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. September 2019
Berlin – Das erste standortübergreifende Critical Incident Reporting System (CIRS) für Studierende der Humanmedizin, der Pharmazie sowie Teilnehmer der postgradualen Psychotherapieausbildung ist
Critical Incident Reporting System für Medizinstudierende online
16. September 2019
Berlin/Genf – Evidenzbasierte Bewertungen neuer Therapieansätze sind eine Grundlage für die Patientensicherheit. Das hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) anlässlich des morgigen internationalen
Evidenzbasierte Bewertung von Therapieansätzen für Patientensicherheit wichtig
11. September 2019
Saarbrücken – Im Skandal um mutmaßliche Krebs-Fehldiagnosen eines Pathologen im saarländischen St. Ingbert soll verhindert werden, dass weitere Patienten womöglich unnötig operiert werden. In einer
Wegen Fehldiagnosen von Pathologen mehr als 100 Kliniken gewarnt
9. September 2019
Saarbrücken – Aufgrund möglicherweise fehlerhafter Diagnosen eines Arztes sollen Patienten in verschiedenen Kliniken des Saarlandes an vermeintlichen Krebserkrankungen operiert worden sein. Das teilte
Ermittlungen gegen Facharzt wegen Verdachts auf Fehldiagnosen
28. August 2019
Berlin – Patientensicherheit sollte im Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) umfassend als Baustein berücksichtigt werden. Dazu haben das Aktionsbündnis Patientensicherheit
Bündnis und Studierende wollen Patientensicherheit im Medizinstudium verankert sehen
5. August 2019
Berlin – Etwa 80 Prozent von 950 befragten Führungskräften gaben an, dass mindestens eine der zehn wichtigsten Entscheidungen der vergangenen zwölf Monate eine sogenannte defensive Entscheidung war –
Schlechte Fehlerkultur führt zu mehr defensiven Entscheidungen
1. August 2019
Houston – Die meisten vermeidbaren Komplikationen in der Chirurgie sind auf individuelle „menschliche Leistungsdefizite“ zurückzuführen und nicht auf Regelübertretungen, Kommunikationsstörungen oder
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER