NewsÄrzteschaftKaplan fordert mehr Ärzte für Gesundheitsämter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kaplan fordert mehr Ärzte für Gesundheitsämter

Freitag, 8. Januar 2016

Berlin - Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat die Initiative der bayerischen Gesundheits­ministerin – neue Arztstellen im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) zu schaffen – ausdrücklich begrüßt. „Folgen Sie dem bayerischen Beispiel und stocken Sie angesichts der Flüchtlingszahlen das Personal in den Gesundheitsämtern auf“, appellierte BÄK-Vizepräsident Max Kaplan an die Verantwortlichen in den Bundesländern.

Der ÖGD sei für Nicht-Krisenzeiten ausgerichtet und habe nicht genug Ressourcen für eine reibungslose Flüchtlingsversorgung. „Der Öffentliche Gesundheitsdienst kann diese Aufgabe nur zufriedenstellend lösen, wenn er über ausreichend personelle Reserven verfügt“, so Kaplan. Nur so könnten alle Flüchtlinge schnell untersucht und geimpft werden.

Anzeige

Dem ÖGD werden Kaplan zufolge von Bund und Länder immer neue Aufgaben übertragen. „Gleichzeitig fällt es dem ÖGD aufgrund des chronischen Personalmangels immer schwerer, schon seine Kernaufgaben wie Einschulungs- oder Schulent­lassungsuntersuchungen zu erfüllen“, verwies der Vizepräsident. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. September 2020
Magdeburg – An Sachsen-Anhalts Universitäten könnten künftig Plätze für Studierende reserviert werden, die sich verpflichten, Amtsarzt zu werden. Er werde sich dafür einsetzen, eine entsprechende
Sachsen-Anhalt will Studienplätze für Amtsärzte reservieren
24. September 2020
Berlin – Die Amtsärzte in Deutschland sehen nur einen sehr geringen Nutzen der Corona-App. Da die Daten der App nicht automatisch an die Gesundheitsämter weitergeleitet werden, sei dieses Instrument
Amtsärzte sehen nur geringen Nutzen der Corona-App
24. September 2020
Berlin – Die Nachverfolgung der Kontakte von potenziellen SARS-CoV-2-Infizierten wird einem Bericht zufolge von den deutschen Gesundheitsämtern sehr unterschiedlich gehandhabt. Eine heute
Gesundheitsämter handhaben Nachverfolgung von SARS-CoV-2-Kontakten unterschiedlich
18. September 2020
Berlin – Mit dem Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst soll sich einiges für die Beschäftigten in den Gesundheitsämtern ändern. Auf einer nicht-öffentlichen Web-Konferenz hatte Kanzlerin Angela
„Die kommunalen Arbeitgeberverbände müssen sich bewegen“
10. September 2020
Berlin – Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) regt an, im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) pflegerische Fachkompetenz stärker einzubeziehen. „Wir begrüßen den Ausbau des ÖGD sehr“,
Berufsverband fordert stärkere Rolle für Pflege im Öffentlichen Gesundheitsdienst
8. September 2020
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei einer nicht-öffentlichen Web-Konferenz erneut den Gesundheitsämtern für ihre zentrale Rolle in der Coronapandemie ihren Dank ausgesprochen. Sie
ÖGD-Gipfel: Hilfen für Gesundheitsämter schnell umsetzen
7. September 2020
Berlin – Ärztevertreter warnen vor wachsenden Engpässen bei den Laborkapazitäten in Deutschland. Die beginnende Grippesaison werde die Zahl der nötigen Abstriche vervielfältigen, sagte heute die
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER