NewsPolitikZahl der Organspender in Spanien viermal so hoch wie in Deutschland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Zahl der Organspender in Spanien viermal so hoch wie in Deutschland

Dienstag, 12. Januar 2016

Madrid – Spanien hat 2015 einen neuen Organspenderekord verzeichnet. Die Zahl der Spender stieg 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent auf 39,7 Organspender pro eine Million Einwohner, wie die Nationale Organisation für Transplantationen ONT am Dienstag in Madrid mitteilte. Das sind etwa viermal so viele wie in Deutschland.

Den Angaben zufolge fanden im vergangenen Jahr in Spanien landesweit 4.769 Organtransplantationen statt; das entspricht rund 13 pro Tag. Damit sei Spanien erneut weltweit Spitzenreiter bei Organspenden und Transplantationen, erklärter ONT-Direktor Rafael Matesanz.

Der Grund für die hohen Zahlen sehen Experten vor allem im spanischen Gesundheits­system, das auch von der Welt­gesund­heits­organi­sation WHO empfohlen wird. In Spanien gilt die sogenannte Widerspruchslösung. Jeder, der nicht ausdrücklich ablehnt, seine Organe spenden zu wollen, kann somit nach seinem Tod zum Spender werden. In Deutschland gilt die sogenannte Zustimmungsregelung: Nur wer seine Zustimmung vorab dokumentiert, wird im Todesfall zum potenziellen Organspender.

Anzeige

In Deutschland ist die Zahl der Spender 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 3,2 Prozent auf rund insgesamt 900 gestiegen. Damit zeichnet sich erstmals seit vier Jahren wieder eine leichte Aufwärtsbewegung ab, erklärte die Deutsche Stiftung Organtrans­plantation. Anfang 2012 waren Manipulationen bei der Organvergabe an den Universitätskliniken Göttingen, Regensburg und München öffentlich geworden. Dies führte zu einem langandauernden Rückgang bei den Organspenden.

© kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. April 2020
Frankfurt am Main – Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 15 Jahren, die eine Transplantation benötigen, sind besonders auf Organspenden aus dem Ausland angewiesen. Das geht aus dem neuen
Organspenden: Kinder mit Transplantationsbedarf aufs Ausland angewiesen
13. März 2020
Nach einer aktuellen Umfrage besitzen 36 Prozent der Deutschen einen Organspendeausweis, doch tatsächlich ist im Notfall ein solcher Ausweis nur bei einer verschwindend geringen Zahl der Patienten
Notfallpatienten nur äußerst selten mit Organspendeausweis
4. März 2020
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) will mit einer neuen Kampagne Menschen auf das Thema Organspende aufmerksam machen. Im vergangenen Jahr haben in
Kampagne für mehr Organspenden soll aufrütteln
25. Februar 2020
Braunschweig – Niedersachsen wehrt sich gegen die Millionenentschädigung für einen im Göttinger Transplantationsskandal freigesprochenen Arzt. Das Berufungsverfahren beginnt am 22. April dieses Jahres
Niedersachsen wehrt sich gegen Millionenzahlung in Organspendeskandal
14. Februar 2020
Berlin – Der Bundesrat hat die Neuregelung der Organspende gebilligt. Damit bleiben Organspenden in Deutschland weiterhin nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Die Entscheidungslösung war im
Länderkammer billigt Neuregelung der Organspende
10. Februar 2020
Berlin – Die Nachfrage nach Organspendeausweisen ist angestiegen. Im Januar seien rund 740.000 Ausweise bestellt worden, womit sich die Zahl mehr als verdoppelt habe, berichtet das Wirtschaftsmagazin
Höhere Nachfrage nach Organspendeausweisen
28. Januar 2020
Prag – In Tschechien sind 2019 Organe von 288 Verstorbenen transplantiert worden. Dies sei mit Abstand Rekord, meldete Radio Prag heute unter Berufung auf das tschechische Koordinationszentrum für
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER