Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Echte und „falsche“ Akupunktur lindern klimakterische Beschwerden in Studie

Samstag, 23. Januar 2016

dpa

Melbourne - Die Behandlung eines „Nieren-Yin-Mangels“ mittels Akupunktur hat in einer randomisierten klinischen Studie die klimakterischen Beschwerden von Frauen in den Wechseljahren deutlich gelindert. Den gleichen Effekt erzielte laut einer Publikation in den Annals of Internal Medicine (2016; doi: 10.7326/M15-1380) auch eine Schein­akupunktur.

An der Studie nahmen 327 postmenopausale Frauen teil, die wenigstens sieben Mal am Tag unter klimakterischen Beschwerden litten. Sie erhielten über acht Wochen insge­samt zehn Behandlungen, die auf den Nieren-Meridian zielten und deren Punkte nach den Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin festgelegt worden waren. Bei jeder zweiten Frau wurden die Nadeln jedoch in die Haut gestochen. Bei den anderen wurden stumpfe Nadeln verwendet, die die Haut nicht penetrierten. Der Unterschied soll für die Patienten nicht erkennbar sein.

Beide Therapien erzielten eine gleich gute Wirkung. Ein „Hot Flash“-Index besserte sich in beiden Gruppen unter der Behandlung um 40 Prozent und die Linderung hielt über das Ende der Behandlung an. Auch bei zwei Nachuntersuchungen, drei und sechs Monate nach dem Abschluss der Behandlung, ging es den Teilnehmerinnen noch besser als zu Beginn der Studie.

Auch wenn die echte Akupunktur der Scheinbehandlung nicht überlegen war, ist Carolyn Ee, eine Allgemeinärztin mit Fortbildung in traditioneller chinesischer Medizin aus Melbourne von der guten Wirkung der Behandlung überrascht. Bei der Behandlung hatte es sich um eine vereinfachte Variante der Akupunktur gehandelt. Es waren nur drei Nadeln verwendet worden.

Ein Teil der Wirkung könnte damit zusammenhängen, dass die Frauen in der Studie intensiv betreut wurden und ihre Beschwerden ernst genommen wurden. Auch eine spontane Verbesserung der klimakterischen Beschwerden könnte einen Beitrag geleistet haben. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

05.05.17
Multiple Sklerose: Akupunktur lindert Fatigue Syndrom
In Deutschland führen laut Benno Brinkhaus bereits 30.000 bis 40.000 Ärzte Akupunktur durch. / euthymia, stock.adobe.com Berlin – Rund 97 Prozent der Menschen mit Multipler Sklerose (MS) leiden unter......
19.04.17
Stockholm – Eine Elektroakupunktur kann, wenigstens für den Moment, die Aufnahme von Glukose in die Muskelzellen steigern, was in einer Pilotstudie an gesunden Frauen und solchen mit polyzystischem......
06.03.17
Karpaltunnelsyndrom: Wie die Akupunktur im Gehirn wirkt
Boston – Eine echte Akupunktur verändert bei Patienten mit Karpaltunnelsyndrom die Verarbeitung von Nervenimpulsen im somatosensorischen Cortex des Gehirns. Dies zeigen die Ergebnisse einer Studie in......
18.01.17
Schreikinder: Akupunktur hilft bei Kolik
Lund – Vier kurzzeitige Akupunkturen haben in einer randomisierten klinischen Studie die Schreizeiten von Säuglingen mit infantilen Koliken signifikant verkürzt. Die Behandlungen wurden laut der......
02.11.16
Hypertonie: Wie eine Elektro-Akupunktur den Blutdruck senken kann
Orange – Die Aktivierung natürlicher Opiate im Gehirn könnte erklären, warum eine Elektroakupunktur bei einigen Menschen mit stressbedingter Hypertonie den Blutdruck senkt. Dies zeigen......
15.09.16
Peking – Eine intensive Elektroakupunktur mit 28 Sitzungen innerhalb von acht Wochen hat in einer großen randomisierten Studie in den Annals of Internal Medicine (2016; doi: 10.7326/M15-3118) bei......
04.09.16
Wie Schmerzen auch ohne Medikamente gelindert werden können
Bethesda – Chronische Schmerzen lassen sich durch Medikamente (allein) häufig nicht ausreichend lindern. Immer mehr Menschen greifen deshalb zu komplementärmedizinischen Behandlungen. Das US-National......
VG Wort

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige