Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Niedersachsen fördert erstes Praxisnetz im Land

Mittwoch, 27. Januar 2016

Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen hat das Praxisnetz „genial - GesundheitsNetz im Altkreis Lingen“ als besonders förderungswürdig anerkannt. „Die Besonderheit ist die intensive Zusammenarbeit über die Sektoren­grenzen hinweg. Das kommt unmittelbar den Patienten der Region zugute“, sagte der KV-Vorstandsvorsitzende Mark Barjenbruch anlässlich einer Netzversammlung in Lingen.

Anfang 2012 ermöglichte die damalige schwarz-gelbe Koalition mit dem GKV-Versorgungsstrukturgesetz den KVen, Praxisnetze anzuerkennen und finanziell zu fördern. Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz hat die schwarz-rote Regierung diese Regelung im Paragraf 87b des fünften Sozialgesetzbuches verbindlich vorgeschrieben.

Um als Praxisnetz anerkannt zu werden, müssen definierte Strukturvorgaben erfüllt sein. Unter anderem muss das Netz aus mindestens 20 Arztpraxen bestehen, sich aus Hausärzten und mindestens drei weiteren Fachgruppen zusammensetzen, einen Geschäftsführer sowie eine Geschäftsstelle haben, seit mindestens drei Jahren bestehen und mit externen Partnern kooperieren. Zudem muss klar erkennbar sein, dass sich die Praxisnetze drei Versorgungszielen verpflichtet fühlen: der Patien­tenzentrierung, einer kooperativen Berufsausübung und verbesserter Prozesse bei Diagnose und Therapie.

„Anerkannte Praxisnetze werden wie standortübergreifende Berufsausübungs­gemein­schaften behandelt und erhalten Zuschläge auf das Regelleistungsvolumen (RLV)“, erläuterte die KV gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. Die Höhe der Zuschläge richtet sich nach dem Kooperationsgrad innerhalb des Netzes. Der Anpassungsfaktor der RLV-Zuschläge liegt dabei zwischen 1 und 1,75.

„Neben der weiteren Koordinierung der medizinischen und pflegerischen Zusammen­arbeit werden wir uns in der Öffentlichkeit, in Gemeinden sowie Kommunen engagieren und unsere Verantwortung für eine Verbesserung der Versorgung der Menschen unserer Region aktiv wahrnehmen“, sagte Wolfgang Hentrich, Vorstandsvorsitzender des Ärztenetzes „genial“. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

25.04.17
Berlin – Anerkannte Netze müssen den Status von Leistungserbringern erhalten. Zudem soll es eine bundesweit einheitliche Netzförderung geben. Diese Forderungen erhebt die Agentur Deutscher Arztnetze......
18.01.17
Detmold – Ein positives Fazit ihrer engen Zusammenarbeit im Kreis Lippe in Ostwestfalen ziehen das Klinikum des Landkreises und die rund 130 Ärzte des Ärztenetzes Lippe. Besonders ein externes......
23.12.16
München – Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hat eine positive Bilanz des vor knapp zwei Jahren in Bayern gestarteten Förderprogramms „Gesundheitsregionen plus“ gezogen. Das Programm sei......
12.12.16
Berlin – Die Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg (PIBB) feierte am Freitag ihr zehnjähriges Bestehen. Als „Erfolgsmodell“ bezeichnete die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie,......
30.11.16
Ärztehäuser sind ein Erfolgsmodell
Düsseldorf – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat das Konzept der Ärztehäuser gelobt. „Vernetzungen liegen bei der ambulanten Medizin im Trend“, erläuterte die Bank in einer......
12.07.16
Berlin – Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) hat zum 1. Juli 2016 weitere Fördermöglichkeiten für anerkannte Praxisnetze geschaffen. Neben dem seit Jahresbeginn laufenden Netzaufschlag bei......
19.05.16
Berlin – Der Weg aus der weltweiten Krise der Gesundheitssysteme verläuft über Teamarbeit und Kommunikation. Das betonte heute der Präsident der Ärztekammer Berlin, Günther Jonitz, auf dem 1.......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige