Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Infokampagne zur KV-Wahl in Schleswig-Holstein

Donnerstag, 18. Februar 2016

Kiel – Mit einer Infokampagne unter dem Titel „Mitschwimmen oder Mitstimmen“ will die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Schleswig-Holstein ihre Mitglieder auf die Wahl zur KV-Abgeordnetenversammlung in diesem Herbst hinweisen. Sie soll die rund 5.300 wahlberechtigten Ärzte und Psychotherapeuten des Landes motivieren zu wählen und gegebenenfalls zu kandidieren. Die Wahl findet vom 5. bis zum 21. September statt.

Auf einer Kampagnenwebsite hat die KV dafür die wichtigsten Informationen rund um die Themen AV-Wahl, Kandidatur und Selbstverwaltung gebündelt. Zum Start der Kampagne liegt der Schwerpunkt darauf, den Ablauf der Wahl und die Vorteile darzustellen, die sich durch ein aktives Mitwirken in der Selbstverwaltung ergeben. Nach Bekanntgabe der Kandidaten Anfang Juni werden diese auf der Kampagnenseite vorgestellt. Die Wähler können sich dann einen Überblick der Bewerber aus ihrer Region verschaffen.

Auch der Vorstand der KV ruft die Mitglieder auf, sich an der Wahl zu beteiligen: „Nur mit einem starken Ärzte- und Psychotherapeutenparlament im Rücken können wir die Interessen der KVSH wirkungsvoll nach außen vertreten“, betonten Monika Schliffke und Ralph Ennenbach.

Die Abgeordnetenversammlung der KV besteht aus 40 Mitgliedern. Interessierte Ärzte und Psychotherapeuten in den 15 Wahlkreisen können von Ende April bis zum 3. Juni 2016 ihre Kandidatur anmelden. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

27.06.17
Hausarztzentren und Telemedizin sind neue Pole in der Versorgung
Bad Segeberg – Die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) hat ein Konzept vorgestellt, um dem Ärztemangel vor allem auf dem Land entgegenzuwirken. Hintergrund ist, dass rund jeder......
26.03.15
KV Schleswig-Holstein erweitert ihre Nachwuchskampagne auf Fachärzte
Bad Segeberg – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Schleswig-Holstein hat ihre Nachwuchskampagne inhaltlich und methodisch erweitert. Bei der vor vier Jahren gestarteten Initiative ging es unter dem......
04.06.14
KV stellt Medizinstudierenden ambulante Einrichtungen auf dem Land vor
Bad Segeberg – Einblicke in die Arbeit niedergelassener Ärzte bekamen Medizinstudierende der Kieler Universität im Rahmen einer Aktion der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Schleswig-Holstein. Bei......
24.03.14
In Schleswig-Holstein fehlen in den kommenden Jahren 600 Hausärzte
Bad Segeberg – 59 Ärzte haben im vergangenen Jahr bei der Kammer Schleswig-Holstein ihren Facharzt für Allgemeinmedizin erworben. Das Land sucht aber in den kommenden Jahren mehr als 600 neue......
31.01.14
KV Schleswig-Holstein will Chancengleichheit von Hausarzt- und Kollektivverträgen
Bad Segeberg – Die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) plädiert dafür, die Mengenbegrenzung in der Leistungsvergütung sämtlicher Arztgruppen aufzuheben. Damit reagiert die KVSH auf......
28.01.14
KV Schleswig-Holstein fördert Ärztenetz
Berlin/Ratzeburg/Bad Segeberg – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Schleswig-Holstein hat das Praxisnetz Herzogtum Lauenburg eV (PNHL) als besonders förderungswürdiges Netz nach Paragraf 87b des......
30.08.13
Neuer Honorar­verteilungsmaßstab in Schleswig-Holstein
Bad Segeberg – Die Abgeordnetenversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) hat einen neuen Honorarverteilungsmaßstab (HVM) beschlossen. Demnach werden ab Oktober dieses......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige