Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Terminservicestelle der KV Nordrhein erhält im ersten Monat 2.500 Anrufe

Mittwoch, 24. Februar 2016

Düsseldorf – Die neue Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein hat seit dem Start am 25. Januar rund 2.500 Anrufe von Patienten erhalten. Besonders nachgefragt waren Termine bei Neurologen, Radiologen, Kardiologen und Pneumologen.

Nur rund die Hälfte der Anrufer verfügte über eine vom überweisenden Arzt mit dem Buchstaben „A“ gekennzeichnete Überweisung. In diesen Fällen haben die Patienten Anspruch auf einen Facharzttermin innerhalb von vier Wochen – die Mitarbeiter der Terminservicestelle konnten für alle Anrufer einen Termin im vorgegebenen Zeitraum finden.

„Aus diesem Grund haben wir auch noch keinen Behandlungstermin in einem Krankenhaus vereinbaren müssen. Damit ersparen wir den Patienten und uns zusätzlichen Aufwand, zumal die Kosten für diese Behandlung von den niedergelassenen Fachärzten in Nordrhein zu übernehmen wären“, erläutert der stellvertretende Vorsitzender der KV Nordrhein, Bernhard Brautmeier.

Der Terminvermittlung war nur möglich, weil die Servicestelle in den vergangenen Wochen über 3.500 Rückmeldungen nordrheinischer Fachärzte erhalten hat, die ihre Termine gemeldet haben. „Die Zusammenarbeit mit den Haus- und Fachärzten funktioniert. Dafür bedanken wir uns bei unseren Mitgliedern“, so Brautmeier.

Die betonte, die KV sei zufrieden mit dem Ablauf des ersten Monats. „Unterm Strich haben wir die vom Gesetzgeber gestellte Aufgabe mehr als erfüllt“, sagte Brautmeier.

Gestern hatte auch die KV Brandenburg über den Start ihrer Terminservicestelle berichtet. In den vergangenen Wochen zählten deren Mitarbeiter 404 Anrufe. „Die Zahlen nach vier Wochen bestätigen unsere von Anfang an vertretende Einschätzung, dass die Terminservicestelle in Brandenburg vollkommen überflüssig ist“, sagte Peter Noack, stellvertretender Vorsitzender der KV Brandenburg.

Gesetzliche Grundlage für die Servicestellen ist das Versorgungsstärkungsgesetz. Danach müssen alle KVen seit 25. Januar eine Servicestelle zur Vermittlung von Facharztterminen unterhalten. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

22.09.17
Große Nachfrage nach Terminen bei Psychotherapeuten
Berlin – Die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) erreichen seit April deutlich mehr Anrufe. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. Hintergrund......
11.08.17
Rheumapatienten beklagen lange Wartezeiten auf Facharzttermin
Bonn – Menschen, die an Rheuma erkrankt sind, kämpfen mit zahlreichen Problemen im privaten und beruflichen Alltag. Lange Wartezeiten bei Ärzten, Sorge vor Altersarmut und rigide Arbeitsmodelle sind......
28.07.17
Interesse an Facharzt­vermittlung in Niedersachsen gestiegen
Hannover – Seit auch Termine beim Psychotherapeuten von den Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) vergeben werden, ist das Interesse an der zentralen Vermittlung von......
21.07.17
TK will alle Termine an Psychotherapeuten über Terminservicestelle vergeben
Berlin – Terminservicestellen sollen auch reguläre Termine bei Psychotherapeuten vergeben. Diese Vorstellung hat heute die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen geäußert. Hintergrund seien zu lange......
20.04.17
Psychotherapie: Hohe Nachfrage nach Terminen in Niedersachsen
Hannover – Seit dem 1. April können über die Servicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) nicht nur Facharzt-, sondern auch Psychotherapeuten-Termine angefragt werden. Die ersten Zahlen......
27.03.17
Psychotherapeuten beklagen weiterhin fehlende Behandlungsplätze
Berlin – Psychisch kranke Menschen erhalten vom 1. April an einen wesentlich schnelleren Zugang zu einem Psychotherapeuten. Nach einer neuen Richtlinie können die monatelangen Wartezeiten für ein......
23.03.17
Terminservice der KVen ab April auch für Psychotherapeuten
Berlin – Ab dem 1. April müssen die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) auch freie Termine bei Psychotherapeuten vermitteln. Ergänzend zu der seit Anfang 2016 laufenden......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige