NewsPolitikWie Krankenhausstationen ihre Arbeitsorganisation verbessern können
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Wie Krankenhausstationen ihre Arbeitsorganisation verbessern können

Dienstag, 8. März 2016

dpa

Dresden – Einen Leitfaden, um die Arbeitsorganisation insbesondere des Pflegedienstes auf Station zu verbessern, hat die Technische Universität Dresden im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) entwickelt. Er richtet sich an Pflegebereichsleitungen sowie an die Verantwortlichen für Qualitätsmanagement, Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, also auch an Arbeitsmediziner. Sie können mittels des Leitfadens Verfahren ihre Station systematisch hinsichtlich Sicherheit und Gesundheit beurteilen und den Handlungsbedarf ermitteln.

Zahlreiche nationale und internationale Studien berichten über hohe körperliche und psychische Belastungen bei der Arbeit in der Pflege. Laut der BAuA sind danach Mängel bei der Arbeitsorganisation der stationären Krankenpflege eine der Hauptquellen für Stress und psychischer Ermüdung, die bis hin zu Erschöpfungszuständen und Burnout reichen können.

Anzeige

Der Leitfaden enthält Handlungsanweisungen für Stationsleitungen, um Maßnahmen für eine verbesserte Arbeitsorganisation abzuleiten und umzusetzen. Neben drei Praxis­beispielen erläutern die Autoren auch die Moderationstechnik, welche die Stations­leitungen für die Bewertung der Stationsorganisation nutzen können. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. September 2019
New York – Der Knochen ist mehr als nur ein passives Stützgewebe für den Körper, dessen Zellen die Mineralisierung kontrollieren und eher träge auf Veränderungen reagieren. Jetzt in Cell Metabolism
Stresshormon im Knochen entdeckt
11. September 2019
Berlin – Die Kritik an der von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) geplanten Neuregelung zur Intensivpflege hält an. Weitere Verbände äußerten heute anlässlich einer Anhörung im Ministerium
Kritik an Spahns Plänen für Intensivpflege reißt nicht ab
11. September 2019
Berlin – Technisierung und Digitalisierung sind in aller Munde – ob beim selbstfahrenden Auto, beim E-Learning oder in der Medizin. In der Pflege hält die Digitalisierung aber nur zögerlich Einzug,
Krankenkassen wollen Nutzen digitaler Technik in der Pflege genau prüfen
6. September 2019
Erfurt – Thüringen will bei der Reform der Pflegeausbildung Nachteile für Altenpflegehelfer, die sich später zur Fachkraft qualifizieren wollen, vermeiden. Dabei gehe es konkret um jene Hilfskräfte,
Thüringen will Regelungslücke bei Weiterqualifizierung von Pflegehelfern schließen
5. September 2019
Bonn – Für mehr Selbstbestimmung im Betreuungsrecht hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) ausgesprochen. „Die zentrale Aufgabe rechtlicher Betreuung muss es sein,
Senioren wollen mehr Selbstbestimmung im Betreuungsrecht
3. September 2019
Osnabrück – Die gescheiterten Gespräche zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern über eine Ausweitung der Personaluntergrenzen auf neue Pflegebereiche haben deutliche Kritik in der Politik
Deutliche Kritik am Scheitern der Gespräche zu Personaluntergrenzen in der Pflege
2. September 2019
Stuttgart – Das Sozialministerium Baden-Württemberg hat auf den Mangel an Kurzzeitpflegeplätzen im Land reagiert. Die Behörden können Pflegeeinrichtungen unter bestimmten Voraussetzungen bis zum Jahr
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER