NewsÄrzteschaftArzt bleibt für die „Pille danach“ Informationsquelle Nummer eins
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Arzt bleibt für die „Pille danach“ Informationsquelle Nummer eins

Donnerstag, 31. März 2016

dpa

Köln – Seit einem Jahr können Frauen die „Pille danach“ rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Die Hauptinformationsquelle bleibt aber weiterhin der Arzt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

Demnach informiert sich fast jede zweite Frau (44 Prozent), die Fragen zur „Pille danach“ hat, bei ihrem Arzt darüber. Weitere beliebte Informationsquellen sind Suchmaschinen (22 Prozent), Online-Gesundheitsportale (18 Prozent) und Apothe­kenmitarbeiter (16 Prozent). Lediglich jüngere Frauen zwischen 18 und 24 Jahren zieht es stärker ins Netz. Sie informieren meist vor allem über Suchmaschinen (32 Prozent) und Online-Gesundheitsportale (29 Prozent). Nur jede Fünfte geht mit Fragen zur „Pille danach“ zum Arzt (21 Prozent) oder Apotheker (20 Prozent).

Anzeige

Die Befragungsergebnisse zeigen ebenfalls, dass rund jede zehnte Frau (9 Prozent) die „Pille danach“ schon einmal eingenommen hat. Jüngere Frauen (18-24 Jahre) zählen mit 21 Prozent zu den häufigsten Konsumentinnen. Bei den 25-34-Jährigen ist es jede Sechste (17 Prozent). Darüber hinaus gibt etwa jede fünfte Frau (19 Prozent) an, keine Vorstellung von der Wirkungsweise der „Pille danach“ zu haben. Die Mehrheit (78 Prozent) hat hingegen mindestens eine ungefähre Idee von der Wirkungsweise.

Insgesamt sind die Verordnungen des Notfallkontrazeptivums seit Ende der Rezept­pflicht deutlich zurückgegangen. Das teilte die Siemens Betriebskrankenkasse (SBK) mit. Demnach erhielten im vergangenen Jahr lediglich 636 Versicherte ein Rezept für die „Pille danach“, im Jahr 2014 war das Medikament mit 1.336 Rezepten noch mehr als doppelt so häufig verordnet worden. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. Juni 2017
Warschau – Die nationalkonservative Regierung in Polen hat den Zugang zur „Pille danach“ eingeschränkt. Präsident Andrzej Duda unterzeichnete das im Mai vom Parlament verabschiedete Gesetz, nach dem
Polen schränkt Zugang zu „Pille danach“ ein
26. September 2016
London – Eine Reihe von Medikamenten, die in der Leber den Abbau von Levonorgestrel durch das Enzym CYP 3A4 beschleunigen, kann die Effektivität der Notfallkontrazeption gefährden. Darauf macht die
CYP-3A4-Induktoren: Medikamente und Naturheilmittel gefährden Notfallkontrazeption
17. November 2015
Berlin - Die Verkaufszahlen der sogenannten Pille danach sind nach dem Ende der Rezeptpflicht gestiegen, um sich nach drei Monaten auf konstantem Niveau einzupendeln. Das ergeben Zahlen der
„Pille danach“ wird nach Wegfall der Rezeptpflicht häufiger verkauft
2. Juni 2015
Waldems-Esch – Der Absatz von Notfallkontrazeptiva ist um rund ein Viertel gegenüber den absatzstärksten Monaten 2014 gestiegen, seit die sogenannte Pille danach rezeptfrei in Apotheken erhältlich
Absatz der „Pille danach“ um ein Viertel gestiegen
6. April 2015
München – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) hat vor einem sorglosen Umgang mit der „Pille danach” gewarnt. Durch die seit März geltende Rezeptfreiheit dürfe nicht der Eindruck
Huml warnt vor sorglosen Umgang mit der „Pille danach”
16. März 2015
Berlin – Die Präparate zur Notfallkontrazeption EllaOne mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat und Pidana mit dem Wirkstoff Levonorgestrel sind ab sofort rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Eine
„Pille danach” jetzt rezeptfrei in Apotheken erhältlich
6. März 2015
Berlin – Die „Pille danach” wird künftig ohne Verschreibungspflicht in Apotheken erhältlich sein. Der Bundesrat stimmte am Freitag für die Änderung der Arzneimittelverordnung. Mitte März soll der
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER