NewsVermischtesZwei von drei Internetnutzern suchen nach Gesundheits­informationen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zwei von drei Internetnutzern suchen nach Gesundheits­informationen

Dienstag, 5. April 2016

Wiesbaden – Bei der Recherche von Gesundheitsinformationen wird das Internet immer wichtiger – auch wenn die dort verfügbaren Informationen laut einer Studie der Central Kran­ken­ver­siche­rung von Anfang 2016 häufig schlecht sind.

Im vergangenen Jahr suchten laut dem Statistischen Bundesamt knapp 40 Millionen Menschen in Deutschland online nach Informationen zum Thema Gesundheit. Das entsprach einem Anteil von 67 Prozent der Internetnutzer ab zehn Jahre und bedeutet einen Zuwachs von knapp elf Prozent gegenüber dem Jahr 2010.

Frauen waren laut dem Bundesamt interessierter an Gesundheitsthemen­ als Männer: 76 Prozent der Internetnutzerinnen informierten sich darüber im World Wide Web im Vergleich zu 59 Prozent der Internetnutzer.

Anzeige

Eine Aufstellung der häufigsten Suchanfragen zum Thema Gesundheit hatte die Central Kran­ken­ver­siche­rung Anfang des Jahres veröffentlicht. Danach ist die Schilddrüsen­vergrößerung mit durchschnittlich 294.000 Suchen monatlich die mit Abstand meistgesuchte Krankheit der Deutschen im Netz, gefolgt von Diabetes (140.220 Suchen pro Monat) und Hämorrhoiden (127.400 Suchen pro Monat). Zu den übrigen Top-10-Krankheiten zählen Magenschleimhautentzündung, Magersucht, Neurodermitis, ADHS, Depression, Durchfall und Bluthochdruck.

Auf der Basis der meistgesuchten Krankheiten untersuchte die Studie zusätzlich die Qualität der im Internet veröffentlichten Gesundheitsinformationen. Mehr als 30 Prozent der bewerteten Webseiten schnitten mit „mangelhaft“ oder sogar „ungenügend“ ab.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Februar 2020
Berlin – Straftaten gegen das Personal in Notaufnahmen und den ärztlichen Notdienst sollen künftig härter bestraft werden. Das geht aus einem Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung des
Härtere Strafen bei Gewalt in Notaufnahmen geplant
19. November 2019
Düsseldorf – Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat bei der Medizinmesse Medica in Düsseldorf eine Handreichnung „Sicherheit von Medizinprodukten – Leitfaden zur Nutzung des
BSI stellt Leitfaden zur Cybersicherheit von Medizinprodukten vor
14. November 2019
Köln – Zwei Kölner Zahnärzte haben das Arzt-Bewertungsportal Jameda erfolgreich auf die Löschung ihrer Profile verklagt. Die ohne Einverständnis der Betroffenen angelegten Bewertungsseiten seien in
Jameda muss Profile von zwei Ärzten löschen
11. November 2019
Wiesbaden – Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Straftaten durch Cyberkriminalität auf rund 350.000 Fälle angestiegen. Dabei fallen 87.106 Straftaten unter Cyberkriminalität im engeren Sinne, sagte
2018 mehr Straftaten im Bereich Cyberkriminalität
17. Oktober 2019
Berlin – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat vor den wachsenden Gefahren für die IT-Sicherheit in Deutschland gewarnt. Die Qualität der Cyberangriffe sei weiter gestiegen und die
Seehofer warnt vor wachsender Gefahr von Cyberangriffen
17. Oktober 2019
Mannheim – In den vergangenen 15 Jahren ist die Zahl der Stalkingopfer nicht zurückgegangen, obwohl Polizei und Justiz mittlerweile verschärft dagegen vorgehen. Das berichten Forscher des
Trotz gesetzlicher Verschärfung kein Rückgang beim Stalking
8. Oktober 2019
Witten/Herdecke – Fitness-Influencer vermitteln ihren meist jungendlichen Followern auf der bildbasierten Internetplattform Instagram Ernährung und Bewegung fast ausschließlich als Stellschrauben für
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER