Ärzteschaft

Gesundheitsnetz Köln-Süd ist erstes anerkanntes Praxisnetz in Nordrhein

Dienstag, 12. April 2016

Berlin – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) hat das Gesundheitsnetz Köln-Süd eV (GKS) als erstes Praxisnetz in Nordrhein anerkannt. Das Praxisnetz wurde 2007 gegründet und hat im Augenblick 84 Mitglieder. Neben Niedergelassenen und Krankenhausärzten sind auch stationäre Pflegeeinrichtungen, Physiotherapeuten, Krankentransportunternehmen und Apotheken Teil des Netzes, die projektbezogen zusammenarbeiten.

„Die Akkreditierung ist für uns ein Ritterschlag, auf dem wir uns nicht ausruhen werden. Sie motiviert uns vielmehr unseren Weg weiter zu gehen. Auf diesem Weg sehen wir die Kooperation mit der KVNo als konstruktives Miteinander in Anbetracht der vor uns liegenden Herausforderungen“, sagte Christian Flügel-Bleienheuft, Vorstands­vorsitzender des GKS.

Anzeige

Ein aktueller Tätigkeitsschwerpunkt des GKS ist die Betreuung von Pflegeheimpatienten in Kooperation mit der KVNo. Weiterhin kümmert sich das GKS um die Verbesserung der Betreuung und Versorgung von multimorbiden Patienten mit Multimedikation in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Apotheken. „Alle Versorgungskonzepte im GKS verfolgen die Ziele, eine Verbesserung der Versorgung der Patienten und eine Erhöhung der Arbeitszufriedenheit der GKS-Akteure zu erreichen“, hieß es aus dem Netz.

Akkreditierungswillige Netze müssen bestimmte Kriterien erfüllen. So muss ein Netz aus mindestens 20 und höchstens 100 Praxen bestehen. Beteiligen müssen sich Hausärzte- und mindestens zwei weitere Facharztgruppen. Es muss zudem mit mindestens einem nichtärztlichen Leistungserbringer oder einem stationären Leistungserbringer kooperieren. Zudem muss das Netz Standards vereinbaren, zum Beispiel zur Qualität, und Versorgungsziele verfolgen.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16.03.17
Dortmund/Düsseldorf – Seit sechs Jahren beschäftigt sich die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) mit der Reform des ambulanten ärztlichen Notfalldienstes – bislang ohne nennenswerten Erfolg.......
26.01.17
Düsseldorf – Das hohe Qualitätsniveau der ambulanten Versorgung im Rheinland dokumentiert der neue Qualitätsbericht der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein. Er bezieht sich auf das Jahr 2015......
18.01.17
Detmold – Ein positives Fazit ihrer engen Zusammenarbeit im Kreis Lippe in Ostwestfalen ziehen das Klinikum des Landkreises und die rund 130 Ärzte des Ärztenetzes Lippe. Besonders ein externes......
23.12.16
München – Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hat eine positive Bilanz des vor knapp zwei Jahren in Bayern gestarteten Förderprogramms „Gesundheitsregionen plus“ gezogen. Das Programm sei......
12.12.16
Berlin – Die Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg (PIBB) feierte am Freitag ihr zehnjähriges Bestehen. Als „Erfolgsmodell“ bezeichnete die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie,......
30.11.16
Ärztehäuser sind ein Erfolgsmodell
Düsseldorf – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat das Konzept der Ärztehäuser gelobt. „Vernetzungen liegen bei der ambulanten Medizin im Trend“, erläuterte die Bank in einer......
28.11.16
Düsseldorf – Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein hat das geplante Gesetz zur Stärkung der Selbstverwaltung und die damit einhergehenden Eingriffe des Gesetzgebers......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige