Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ein Viertel der Facharztstunden in Niedersachsen ohne Vergütung

Mittwoch, 13. April 2016

dpa

Hannover – Auf die unbezahlten Überstunden der niedergelassenen Ärzte in Niedersachsen hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) des Bundeslandes hingewiesen. Danach haben die 13.767 niedersächsischen Kassenärzte und -psychotherapeuten in den vergangenen zwei Jahren über zehn Millionen Überstunden ohne Bezahlung geleistet. Allein im Facharztbereich sei rund ein Viertel aller Leistungen nicht vergütet worden.

Die KV dokumentiert diese Entwicklung mit einer sogenannten Überstundenuhr im Internet. „Hintergrund für unsere Aktion ist die oft übersehene Tatsache, dass die Honorierung ärztlicher Leistungen begrenzt ist und jeder Arzt ein Budget hat, über das hinaus ihm seine Tätigkeit nicht mehr vergütet wird. Zugleich richten sich die Erwartungen der Politik und der Öffentlichkeit darauf, dass Ärzte ständig zeitnah verfügbar sind“, sagte der Vorstandsvorsitzende der KV, Mark Barjenbruch, in Hannover.

Er wies daraufhin, dass viele Ärzte ihren Patienten auch dann noch Termine gäben, wenn ihr Budget bereits ausgeschöpft sei, sie also keine Mehrvergütung für diese Behandlung erwarten könnten. Barjenbruch kritisierte die angesichts des Honorar­deckels „unerfüllbaren Leistungsversprechen der Politik“, die zudem noch gepaart seien mit der politischen Forderung nach kürzeren Wartezeiten. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

3. April 2018
Hannover – Eine Infoaktion zur Einführung der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) in Praxen hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen initiiert. Nach der Freischaltung einer Info-Website, einer
KV Niedersachsen erweitert Beratungsangebote zur Tele­ma­tik­infra­struk­tur
19. März 2018
Düsseldorf – Schichtarbeit ist für die Gesundheit riskant, die Belastung lässt sich durch eine bessere Organisation aber verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte Untersuchung
Schichtarbeit kann verträglicher organisiert werden
14. März 2018
Berlin – Die FDP will mehr Flexibilität bei der Aufteilung der wöchentlichen Arbeitszeit. Der Gesetzentwurf, der morgen in den Bundestag eingebracht werden soll, sehe auch eine Verkürzung der
FDP will mehr Flexibilität bei Aufteilung der wöchentlichen Arbeitszeit
6. März 2018
Hannover – Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat die Koalitionsparteien CDU, CSU und SPD aufgefordert, die im Koalitionsvertrag aufgeführte Erhöhung
KV Niedersachsen fordert mehr Wertschätzung für ärztliche Arbeit
27. Februar 2018
Rostock/Bamberg – Arbeit in der Freizeit kann unter bestimmten Umständen förderlich für die Erholung sein. Das hat ein Psychologenteam in einer dreimonatigen Tagebuchstudie herausgefunden. Die
Arbeit in der Freizeit kann auch für Erholung sorgen
22. Februar 2018
Luxemburg – Bereitschaftsdienste, bei denen Arbeitnehmer innerhalb kurzer Zeit für einen Einsatz zur Verfügung stehen müssen, zählen als Arbeitszeit. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in
Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit
22. Februar 2018
Berlin – Als „gelinde gesagt befremdlich“ hat der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, heute die Pläne von CDU, CSU und SPD bezeichnet, die Mindestzeit

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige