NewsVermischtesPatienten mit Arbeit von Netzärzten zufrieden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Patienten mit Arbeit von Netzärzten zufrieden

Mittwoch, 27. April 2016

Berlin – Ein sehr positives Zeugnis haben mehr als 4.000 Patienten der Arbeit von Ärzten im Gesundheitsnetz „Qualität und Effizienz eG“ (QuE) in Nürnberg ausgestellt. 98,29 Prozent bewerteten den Gesamteindruck der Praxen im Netz mit sehr gut oder gut. Der NAV-Virchowbund wertet das Votum als generelles Zeichen für die hohe Zufriedenheit mit der Arbeit von Netzärzten.

Im Rahmen der Patientenbefragung hatte die Brendan-Schmittmann-Stiftung des NAV-Virchow-Bundes 5.500 Fragebögen in 63 Praxen verteilt. Die Rücklaufquote betrug 73,5 Prozent. 91,3 Prozent der Netzpraxen haben teilgenommen.

96,2 Prozent der Befragten würden ihre Praxis einem guten Freund empfehlen. Mit der Wartezeit auf einen Haus- oder Facharzttermin sind 90 Prozent der Patienten rundum zufrieden. Vor Ort in der Praxis selbst warten 81,8 Prozent weniger als 30 Minuten. Fast die Hälfte verbringt weniger als 15 Minuten im Wartezimmer.

Anzeige

75 Prozent der Befragten bewerten den Gesamteindruck ihres Arztes mit der Bestnote. Die Patienten vertrauen ihrem Netzarzt: 97,2 Prozent können ihrem Hausarzt sehr gut und gut vertrauen, 93,9 Prozent beurteilen die Vertrauensbasis zum Facharzt positiv. Die Fachkompetenz beurteilten 93,8 Prozent der Patienten mit sehr gut und gut.

Laut der Befragung wünschen sich die Patienten, in Zukunft noch mehr in medizinische Entscheidungsprozesse einbezogen zu werden. Sie wollen mitreden und mitent­scheiden, wenn es um ihre Gesundheit geht. Auch bei Aufklärung zu Krankheitsursache, Behandlungsmöglichkeiten durch andere Ärzte sowie zu Nutzen und Risiken anstehender medizinischer Maßnahmen können sich die Ärzte laut dem QuE noch etwas verbessern.

In dem 2005 gegründeten und aus dem Praxisnetz Nürnberg Nord hervorgegangenen Gesundheitsnetz QuE sind 70 Arztpraxen mit aktuell 127 Haus- und Fachärzten organisiert. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. September 2020
Berlin – Für bessere IT-Lösungen und eine Finanzierung der durch die Digitalisierung entstehenden Aufwände sprechen sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen
KBV und KVen fordern bessere IT-Lösungen
25. September 2020
Berlin – Eine Handreichung zur Umsetzung von Videosprechstunden in der Praxis stellt ab sofort die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) bereit. Die Handreichung ist in acht Themenblöcke unterteilt, die einen
BÄK stellt Informationen für Organisation von Videosprechstunden bereit
25. September 2020
Berlin – Die Akzeptanz der Videosprechstunde hat im Zuge der Coronapandemie ist hat stark zugenommen. Das macht eine eine Umfrage unter 2 240 Ärzten deutlich: Mehr als die Hälfte der befragten Ärzte
„Die Coronapandemie hat sehr schön die Möglichkeiten der Videosprechstunde aufgezeigt“
25. September 2020
Bad Neustadt – Der Klinikbetreiber Rhön-Klinikum zieht sich aus seiner Mehrheitsbeteiligung am deutschen Ableger des Schweizer Telemedizin-Anbieters Medgate zurück. Man habe den 51-Prozent-Anteil an
Rhön-Klinikum gibt Beteiligung an Telemedizin-Anbieter auf
23. September 2020
Berlin – Ein großartiger Erfolg, ein gutes Werkzeug oder ein Rockstar des Public Privat Partnership: Die Bewertung der deutschen Corona-Warn-App fällt für die Bundesregierung und die beiden
Corona-App setzte bislang 5.000 Warnmeldungen ab
23. September 2020
Stuttgart – Die Hälfte der Hausärzte sieht in dem nationalen Gesundheitsportal der Bundesregierung große Unterstützungspotenziale für ihre Arbeit. Das geht aus einer Umfrage unter 745 Hausärzten aus
Hausärzte erwarten Unterstützung durch nationales Gesundheitsportal
23. September 2020
Berlin – Laut einer gemeinsamen Studie der Barmer und der Universität St. Gallen kann sich die Digitalisierung der Arbeitswelt unter bestimmten Voraussetzungen positiv auf die Gesundheit und
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER