NewsÄrzteschaftErstes Kompetenzzentrum für Allgemeinmedizin in Mecklenburg-Vor­pommern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Erstes Kompetenzzentrum für Allgemeinmedizin in Mecklenburg-Vor­pommern

Sonntag, 8. Mai 2016

Rostock – Ab sofort haben Hausärzte aus Mecklenburg-Vorpommern eine neue Anlaufstelle für ihre Weiterbildung. Mitte der Woche eröffnete Landessozialministerin Birgit Hesse (SPD) gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern (KVMV), der AOK Nordost sowie den Universitäten in Greifswald und Rostock das landesweit erste Kompetenzzentrum für Allgemeinmedizin. Es soll die medizinisch-fachliche als auch die organisatorisch-administrative Ausbildung verbessern und den Hausarztberuf so attraktiver machen.

„Der Bedarf an Allgemeinmedizinern wird in unserem Land in den kommenden Jahren steigen“, prognostizierte die Ministerin im Rahmen der Eröffnung. Umso wichtiger sei es, angehenden Hausärzten das Rüstzeug für eine künftige praktische Tätigkeit gezielt zu vermitteln.

Anzeige

Mit Blick auf den demografischen Wandel betonte auch KVMV-Vorstandsvorsitzender Axel Rambow die Gefahr des drohenden Ärztemangels. „Wir sind froh, dass die zahlreichen Maßnahmen, die wir in den letzten Jahren gemeinsam mit dem Land und den Krankenkassen auf diesem Gebiet eingeleitet haben, nun Früchte tragen. Die Zahl der Ärzte, die Hausarzt werden wollen, steigt Jahr für Jahr", so der KV-Chef. Aktuell sind in Mecklenburg-Vorpommern 1.172 Hausärzte beschäftigt. Allerdings ist fast ein Viertel davon älter als 60 Jahre. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Mai 2020
Halle/Leipzig – Forscher der Universitäten Leipzig und Halle haben ein neues Lehrkonzept „MiLaMed“ (Mitteldeutsches Konzept zur longitudinalen Integration landärztlicher Ausbildungsinhalte und
Lehrkonzept soll Landlust von Medizinstudierenden wecken
13. Mai 2020
München – Das Förderprogramm FamuLAND wird auch während der Coronakrise weitergeführt. Es unterstützt auch in diesem Jahr Famulaturen in einer haus- oder fachärztlichen Praxis in ländlichen Regionen
Förderprogramm für Medizinstudierende in Bayern läuft weiter
6. Mai 2020
Magdeburg – Für 21 im Rahmen der Landarztquote Sachsen-Anhalt zu vergebenen Studienplätze sind bei der Kassenärztliche Vereinigung (KV) 277 Bewerbungen eingegangen. Darüber informierte die KV, die das
277 Bewerbungen für 21 Landarztstudienplätze in Sachsen-Anhalt
29. April 2020
Berlin – Ärzte haben erneut gemahnt, Vorsorgeuntersuchungen und Impftermine für Kinder und Erwachsene auch während der Pandemie wahrzunehmen. Auch sollten Anzeichen für Notfälle ernst genommen werden.
Ärzte appellieren, Arztbesuche nicht aufzuschieben
29. April 2020
Düsseldorf – Nach den ersten Lockerungen von Beschränkungen in der Coronakrise warnt der Hausärzteverband Nordrhein vor einem Rückgang des Risikobewusstseins. „Es scheint jetzt ein gesellschaftlicher
Hausärzteverband warnt vor gefährlicher Sorglosigkeit
22. April 2020
Weimar − In Thüringen ist seit Beginn der Coronapandemie auch für Dutzende Arztpraxen Quarantäne angeordnet worden. Bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) sind 63 Praxisstandorte gemeldet,
Quarantäne für Dutzende Arztpraxen in Thüringen
20. April 2020
Berlin – Eigentlich hatte der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) am vergangenen Freitag beschlossen, dass Arbeitnehmer bei leichten Atemwegsbeschwerden vom 20. April an wieder für Krankschreibungen zum
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER