NewsAuslandE-Zigaretten: USA verbieten Verkauf an Jugendliche unter 18
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

E-Zigaretten: USA verbieten Verkauf an Jugendliche unter 18

Freitag, 6. Mai 2016

/dpa

Washington - Der Verkauf von elektronischen Zigaretten (E-Zigaretten) an Jugendliche unter 18 Jahren wird in den USA verboten. Wie die Lebensmittel- und Arzneimittelaufsicht Food and Drug Administration (FDA) mitteilte, müssen Hersteller die Packungen künftig auch mit einer Warnung versehen. Daraus müsse hervorgehen, dass E-Zigaretten süchtig machendes Nikotin enthalten könnten. Das Verkaufsverbot soll im August in Kraft treten, für die übrigen verschärften Regelungen gilt eine längere Übergangsfrist.

Anzeige

Angesichts der zunehmenden Beliebtheit von E-Zigaretten, besonders unter jungen Menschen, zeigte sich die FDA alarmiert. Nach Zahlen von 2015 konsumierten rund drei Millionen Schüler E-Zigaretten, etwa eine halbe Million mehr als im Jahr zuvor. „Wir können nicht zulassen, dass die riesigen Fortschritte auf dem Weg zu einer tabakfreien Generation von Produkten untergraben werden, die unsere Gesundheit und unsere Wirtschaft derart treffen“, sagte US-Ge­sund­heits­mi­nis­terin Sylvia Burwell.

E-Zigaretten verdampfen Flüssigkeiten zum Inhalieren. In Deutschland dürfen diese und E-Shishas seit dem 1. April nicht mehr an Kinder und Jugendliche verkauft werden - damals traten entsprechende Änderungen im Jugendschutzgesetz in Kraft. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Dezember 2018
Washington – Der US-Tabakkonzern Altria mit Marken wie Marlboro und Chesterfield steigt für 12,8 Milliarden Dollar (11,2 Milliarden Euro) beim E-Zigaretten-Hersteller Juul ein. Altria kaufte einen
US-Tabakkonzern Altria steigt bei E-Zigaretten-Anbieter Juul ein
19. Dezember 2018
Washington/Hamburg – Ab heute wird die stark nikotinhaltige und daher umstrittene E-Zigarette Juul aus den USA auch in Deutschland erhältlich sein. Im Gegensatz zu den USA enthält die E-Zigarette
Umstrittene E-Zigarette kommt nach Deutschland
16. November 2018
Washington – Die US-Aufsichtsbehörde FDA geht verschärft gegen den boomenden Konsum von aromatisierten E-Zigaretten unter Jugendlichen vor. Wie die Behörde gestern mitteilte, strebt sie striktere
US-Behörde geht verschärft gegen Boom von E-Zigaretten vor
22. Oktober 2018
Newark/New Jersey und Boston – Störungen der Wundheilung, eine bekannte Komplikation des Tabakrauchens, sind nach tierexperimentellen Studien in JAMA Facial Plastic Surgery (2018; doi:
E-Zigaretten könnten Wundheilung behindern
5. Oktober 2018
Genf – Die Tabakindustrie versucht nach Überzeugung der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO), das Rauchen durch Alternativen zu herkömmlichen Zigaretten wieder salonfähig zu machen. E-Zigaretten und
WHO fordert strikte Regulierung von Zigarettenalternativen
1. Oktober 2018
Genf – Mit scharfer Kritik an der Tabakindustrie hat in Genf die Anti-Tabak-Konferenz der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) begonnen. Bis Samstag beraten Vertreter von 137 der 181 Unterzeichner der
WHO wirft Tabakindustrie Sabotageversuche vor
13. September 2018
Washington – Die US-Aufsichtsbehörde FDA (Food and Drug Administration) fasst ein Verbot von aromatisierten E-Zigaretten ins Auge. Eine sofortige Entfernung dieser Produkte vom Markt werde geprüft,
LNS
NEWSLETTER