NewsHochschulenProtonen-Therapie in Dresden steht nun auch Ersatz­kassen-Patienten offen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Protonen-Therapie in Dresden steht nun auch Ersatz­kassen-Patienten offen

Mittwoch, 11. Mai 2016

Die UPTD ermöglicht eine schonende Behandlung von Tumoren in komplizierten Lagen. /UK Dresden

Dresden – Dank eines Vertrags des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden können nun auch Tumorpatienten, die bei Ersatzkassen versichert sind, an der Universitäts ProtonenTherapie Dresden (UPTD) behandelt werden. Beteiligt sind die Techniker Krankenkasse (TK), die Barmer GEK, die DAK-Gesundheit, die KKH Kaufmännische Krankenkasse sowie die Handelskrankenkasse (hkk).

Die neue Protonen-Therapie wird von verschiedenen wissenschaftlichen Studien beglei­tet. Aufgrund begrenzter Behandlungskapazitäten und der aufwändigen und langfristigen Dokumentation werden die Patienten sorgfältig und den Studien entsprechend ausge­wählt. Vor allem Menschen mit Tumoren der Schädelbasis, dem Hirn oder der Bauch­speichel­drüse sowie an Krebs erkrankte Kinder seien für die Behandlung prädestiniert. „Es ist in manchen Fällen sogar möglich, schwangere Krebspatientinnen, die eine Strahlentherapie benötigen, mit Protonen zu bestrahlen. Hierbei erfolgt immer eine individuelle Abwägung von Nutzen und Risiken“, erklärt die stellvertretende UPTD-Direktorin Mechthild Krause.

Anzeige

Derzeit erproben die Wissenschaftler im Vergleich zur herkömmlichen Photonen-Bestrahlung hohe Strahlendosen mit besonderem Augenmerk auf ihre Nebenwirkungen. Bei positivem Ergebnis sollen im Folgeschritt Patienten mit aggressiven Tumoren ebenfalls mit hoher Dosis bestrahlt werden.

Neben Dresden haben auch die Universitätskliniken Essen und Heidelberg mit den Ersatzkassen Vereinbarungen für die Protonentherapie getroffen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juni 2020
Tokio − Das in Kontrastmitteln für die Magnetresonanztomografie (MRT) eingesetzte Metall der seltenen Erden Gadolinium gelangt über die Abwässer in die Umwelt. In Tokio, der Hauptstadt des
Magnetresonanztomografie: Gadolinium aus Kontrastmitteln gelangt zunehmend in die Umwelt
26. Mai 2020
Berlin – Die mit Luft gefüllte Lunge gilt eigentlich als schlecht sonografierbar. Für die Einschätzung sowie Verlaufskontrolle von COVID-19-Patienten in der Notaufnahme und auf der Intensivstation
Lungenultraschall erlaubt schnelle Verlaufskontrolle bei COVID-19
20. Mai 2020
New York − Während einer Epidemie mit einem hoch ansteckenden Erreger wie SARS-CoV-2 kann eine rasche Diagnose eine nosokomiale Ausbreitung verhindern. Eine Klinik im Epizentrum der Epidemie
COVID-19: Künstliche Intelligenz ermöglicht schnelle Diagnose vor PCR-Test
17. April 2020
St. Louis/Missouri − Wegen des aktuellen Mangels an Test-Kits für den Nachweis von SARS-CoV-2 setzen in den USA viele Kliniken auf die Computertomografie (CT) zur Diagnose von COVID-19. Die
SARS-CoV-2: Computertomografie nicht zum Screening geeignet
14. April 2020
London – Viele Studien, die behaupten, dass künstliche Intelligenz (KI) medizinische Bilder ebenso gut oder besser beurteilen kann als menschliche Experten, sind von schlechter Qualität und „wohl auch
Fähigkeit von künstlicher Intelligenz bei der Bildbeurteilung möglicherweise überschätzt
19. März 2020
Berlin – Die Sonografie bietet bei vielen Indikationen eine Alternative zur Diagnose mit ionisierender Strahlung. Dennoch würde das schonendere Verfahren noch zu selten eingesetzt – das bemängelt die
Was Orthopäden und Chirurgen vom Einsatz der Sonografie abhalten könnte
5. März 2020
Los Angeles und Changsha/Hunan – Die radiologischen Befunde bei COVID-19-Patienten gleichen weitgehend denen von Patienten mit SARS und MERS. Typisch ist laut 2 Publikationen im American Journal of
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER