NewsÄrzteschaftKompetenzzentrum Allgemeinmedizin: Thüringen nutzt vorhandene Strukturen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin: Thüringen nutzt vorhandene Strukturen

Mittwoch, 1. Juni 2016

/dpa

Erfurt – Das vom GKV-Versorgungsstärkungsgesetz vorgesehene Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin wird in Thüringen an die Koordinierungsstelle Allgemein­medizin angliedert. Das hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Thüringen bekannt­ gegeben. Die Koordinierungsstelle ist eine gemeinsame Einrichtung von KV, Landes­ärztekammer Thüringen und der Landeskrankenhausgesellschaft.

Die Weiterbildung von Fachärzten für Allgemeinmedizin werde damit fachlich aufgewertet und praxisnäher gestaltet, sagte die KV-Vorsitzende Annette Rommel auf den Medizi­nischen Fortbildungstagen Thüringen in Erfurt. Mit der Anglie­derung mache man die gute hausärztliche Versorgung in Thüringen zukunftssicher.

Anzeige

Die Schaffung von Kompetenzzentren zur Weiterbildung in der Allgemeinmedizin wird durch den neuen Paragraf 75a Sozialgesetzbuch V vorgegeben. Die Zentren sollen
Ärzten in Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin zusätzlich zu den Modulen in der Klinik und der Praxis praxisnahe Begleitseminare und Mentoring-Angebote anbieten. Außer­dem sollen Ärzte, die in ihren Praxen junge Kollegen weiterbilden, in Train-the-Trainer-Seminaren geschult und der gesamte Prozess wissenschaftlich evaluiert werden.

„Das meiste davon bietet die Koordinierungsstelle schon jetzt im Weiterbildungskolleg
Allgemeinmedizin an“, erklärte Rommel. Bei den übrigen Aufgaben wollen die Träger der Koordingierungsstelle mit dem Institut für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Jena zusammenarbeiten. © may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. April 2020
Weimar − In Thüringen ist seit Beginn der Coronapandemie auch für Dutzende Arztpraxen Quarantäne angeordnet worden. Bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) sind 63 Praxisstandorte gemeldet,
Quarantäne für Dutzende Arztpraxen in Thüringen
5. März 2020
Weimar – Die geplanten zusätzlichen Sitze für Arztpraxen in Thüringen sorgen für Streit. Das Sozialministerium in Thüringen als zuständige Aufsichtsbehörde habe die neue Bedarfsplanung von
Sozialministerium beanstandet Bedarfsplanung in Thüringen
5. März 2020
Jena – Die Kammerversammlung der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen hat eine neue Weiter­bildungs­ordnung beschlossen. Dem Beschluss war ein mehr als zehn Jahre andauernder Prozess unter Beteiligung
Neue Weiter­bildungs­ordnung für Thüringen
8. November 2019
Weimar – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Thüringen hat die Honorarverhandlungen für das kommende Jahr mit den Krankenkassen für gescheitert erklärt. Das gab die KV-Vorsitzende Annette Rommel auf
KV Thüringen erklärt Honorarverhandlungen für gescheitert
30. Oktober 2019
Magdeburg/Halle – Die Universität Magdeburg startet mit 13 Studierenden die „Klasse Hausärzte“ als neues Programm im Medizinstudium. Damit wolle die Hochschule ihren Beitrag leisten bei der Gewinnung
Hausarztklasse in Magdeburg startet
16. Oktober 2019
Erfurt – Ärzte aus Nicht-EU-Staaten sollten sich einer regelhaften einheitlichen Examensprüfung unterziehen müssen. Darauf pocht die Lan­des­ärz­te­kam­mer (LÄK) Thüringen. Am besten wäre es, wenn die
LÄK Thüringen will Examensprüfung für Ärzte aus Nicht-EU-Staaten
4. Oktober 2019
Weimar – Ein breites Bündnis von Ärzten, Krankenkassen und weiteren Verbänden fordert die Landespolitik in Thüringen auf, mehr Medizin-Studienplätze einzurichten. „Aus Sicht der Lan­des­ärz­te­kam­mer
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER