NewsMedizinAlzheimer-Patienten erhalten zu viele psychotrope Substanzen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Alzheimer-Patienten erhalten zu viele psychotrope Substanzen

Dienstag, 7. Juni 2016

Kopenhagen – Die Ursachen und den Mechanismus von Demenzerkrankungen noch intensiver zu erforschen, haben Neurologen auf dem zweiten Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Kopenhagen gefordert. „Forschung kostet zwar Geld, aber noch teurer kommt uns die Machtlosigkeit gegen die Krankheit“, sagte die Direk­torin des Dänischen Demenzforschungszentrums, Gunhild Waldemar, auf der Tagung.

Bis heute gebe es keine Behandlung, mit der die Krankheit aufgehalten oder rückgängig gemacht werden könne. „Dazu bräuchten wir ein besseres Verständnis für die neurode­generativen Mechanismen der Krankheit“, betonte Waldemar. Die Annahme, Demenz sei eine unvermeidliche Folge des Alters, sei schlichtweg falsch: „Die Hälfte der Menschen im Alter von 90 Jahren haben keine Gedächtnisstörungen“, sagte sie.

Anzeige

Die derzeitige Versorgungssituation von Demenzkranken ist laut der Expertin „unbe­friedigend“. Eine dänische Studie lege zum Beispiel dar, wie häufig Demenzkranke mit neuropsychiatrischen Symptomen Antipsychotika und andere psychotrope Medikamente erhielten, obwohl deren Wirksamkeit nur eingeschränkt erwiesen sei. Von rund 35.000 Patienten bekam laut Registerdaten jeder vierte mehr als zwei psychotrope Medika­men­te. Von den rund 5.400 Patienten, die mit Antipsychotika behandelt wurden, erhielten drei von vier weitere psychotrope Substanzen während der antipsychotischen Behandlungsperiode. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #557975
Markus Gulich
am Mittwoch, 8. Juni 2016, 09:36

"psychotroph"?

Ist das der neue Sarkasmus im Ärzteblatt, Neuroleptika als "sich von der Seele nährend" zu bezeichnen?
LNS

Nachrichten zum Thema

16. Oktober 2018
Cambridge/England – Etwa die Hälfte aller Menschen hat Mutationen in Genen, deren Störung zu einer degenerativen Hirnerkrankung führen kann. Die in Nature Communications vorgestellten Ergebnisse
Somatische Mutationen: Viele Demenzen könnten vor der Geburt angelegt sein
10. Oktober 2018
Lübeck – Seltene autoimmune Enzephalitiden wurde erst vor wenigen Jahren beschrieben. Bei betroffenen Patienten können psychotische Symptome, Bewusstseins- und Gedächtnisstörungen oder epileptische
Antineuronale Antikörper sind ein Zeichen für autoimmune Enzephalitis
25. September 2018
Chicago/Tübingen – Bewegung kann auch für Menschen mit einer monogenetisch bedingten Alzheimerkrankheit von Vorteil sein. Mindestens 2,5 Stunden körperliche Aktivität pro Woche wirkten sich in einer
Bewegung könnte den kognitiven Verfall bei seltener Alzheimerkrankheit verzögern
21. September 2018
Berlin – Die Versorgungssituation von Menschen mit psychischen Erkrankungen hat sich in Deutschland in den letzten Jahren verbessert, ist aber längst noch nicht zufriedenstellend. Noch kommen die
Psychiater fordern mehr Aufklärung zu Demenz und frühzeitige Diagnostik und Behandlung
20. September 2018
Berlin – Den Startschuss für eine nationale Demenzstrategie haben Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) und Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) gegeben. „Menschen mit Demenz und ihre
Bundesregierung plant eine nationale Demenzstrategie
17. September 2018
London – Das räumliche Orientierungsvermögen verschlechtert sich nicht nur in Abhängigkeit des Alters. Materieller Wohlstand und der Grad der Gleichstellung wirken sich ebenfalls darauf aus. Das zeigt
Cloudbasierte Demenzforschung: Wohlstand und Gleichstellung beeinflussen räumliche Orientierung
17. September 2018
Berlin – Mehrere Verbände haben heute eine bessere Versorgung von Demenzkranken durch spezialisierte Fachärzte gefordert. Politik und Ärzte müssten fördern, dass junge Menschen Berufe ergriffen, die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER