NewsHochschulenUniklinikum Greifswald: Verlust erhöht sich auf 14,5 Millionen Euro
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Uniklinikum Greifswald: Verlust erhöht sich auf 14,5 Millionen Euro

Mittwoch, 29. Juni 2016

Greifswald – Das Jahresdefizit der Universitätsmedizin Greifswald ist gegenüber dem Vorjahr weiter gestiegen. Demnach schließt das Klinikum – eine Körperschaft des öffent­lichen Rechts – das Jahr 2015 mit einem Minus von 14,3 Millionen Euro ab. Damit fällt der Verlust im Vergleich zu 2014 um 800.000 Euro höher aus. Damals lag das Minus bei 13,5 Millionen Euro. „Es zeigt sich, dass sich der Konsolidierungsprozess längerfristiger und schwieriger gestaltet als erwartet“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Universitäts­medizin, Max P. Baur, heute nach einer Sitzung des Aufsichtsrates.

Als Ursachen für das weiter anwachsende Minus nannte das Klinikum gesunkene Patienten­zahlen im stationären Bereich von 35.000 auf 34.500, um 3,2 Millionen Euro gestiegene Personalkosten und eine nach Auffassung des Klinikums nicht angemessene Honorierung von Leistungen insbesondere im ambulanten Bereich. Das Klinikum will eigenen Angaben zufolge mit einem strikten Konsolidierungskurs – einer Reduzierung der Kosten und neuen Erlöspotenzialen –  auf die Entwicklung reagieren. Dazu werde aktuell ein Maßnahmenpaket erarbeitet. Betroffen von den Maßnahmen seien der Krankenhausbereich, die medizinische Infrastruktur, Labore sowie nicht medizinische Dienstleistungen wie die Reinigung und Verwaltung, hieß es.

Anzeige

Die hervorragenden Leistungen in Forschung und Lehre dürften durch den Konsoli­dierungskurs nicht gefährdet werden, betonte Baur. Dafür seien satzungsgemäß die Landesbeiträge am Klinikum gedacht. Die Klinikleitung wollte am Nachmittag die Mit­arbeiter über das Jahresergebnis informieren. Über das konkrete Sanierungsprogramm soll im August informiert werden. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. September 2019
Rostock – An der Universitätsmedizin Rostock sind heute 25 junge Pflegeauszubildende aus Vietnam angekommen. Für die Neuankömmlinge gebe es zunächst einige Orientierungstage, teilte die
Uniklinik Rostock empfängt vietnamesische Pflegeauszubildende
12. September 2019
Essen – Am Universitätsklinikum Essen sind bei Trinkwasser-Proben „wenig krankmachende“ Erreger in den Zuleitungen gefunden worden. Das teilte das Klinikum gestern Abend mit. Als präventive Maßnahme
Patienten am Universitätsklinikum Essen sollen wegen Erreger kein Leitungswasser trinken
12. August 2019
Kiel – Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat ein klares Bekenntnis zur finanziellen Unterstützung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) abgegeben. „Wir haben ein
Landesregierung bekräftigt finanzielle Hilfe für Uniklinikum Schleswig-Holstein
10. Juli 2019
Berlin – Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (Berlin Institute of Health (BIH) wird zur dritten Säule der Charité – Universitätsmedizin Berlin neben Krankenversorgung und Medizinischer
Berliner Institut für Gesundheitsforschung wird Teil der Charité
10. Juli 2019
München – Krebspatienten in Bayern sollen künftig von besseren Diagnose-, Präventions- und Therapiemöglichkeiten profitieren. Zu diesem Zweck brachte das Kabinett gestern ein hochschulübergreifendes
Krebspatienten sollen in Bayern von neuem Forschungszentrum profitieren
9. Juli 2019
Stuttgart – Die Fachschaften der Medizinischen Fakultäten in Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm wehren sich zusammen mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland
Medizinstudierende gegen Landarztquote und neue Universitätskliniken in Baden-Württemberg
5. Juli 2019
Mainz – Die Tarifkommissionen der Gewerkschaft Verdi und der Universitätsmedizin Mainz (UM) haben heute die zweite Verhandlungsrunde für einen neuen Haustarifvertrag erfolgreich beendet. Darauf haben
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER