NewsÄrzteschaftTuberkulose-­Informationen in sechs Sprachen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Tuberkulose-­Informationen in sechs Sprachen

Freitag, 1. Juli 2016

Berlin – Die Patienteninformation „Tuberkulose – auch hierzulande ein aktuelles Thema“ steht ab sofort in sechs Sprachen zur Verfügung. Patienten finden in der zweiseitigen Broschüre Informationen über Anzeichen der Krankheit sowie deren Behandlung. Neben einer deutschen und einer englischen Version klärt der der Flyer nun auch auf Arabisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch über Hintergründe, Therapieangebote, Risikogruppen und Meldepflichten auf. Zudem erhalten die Leser Hinweise, was sie selbst tun können, wenn sie an Tuberkulose erkrankt sind.

Erstellt wurde die Information vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) im Auftrag von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und Bundes­ärzte­kammer (BÄK). Das ÄZQ hat bereits über 60 Patienteninformationen verfasst.

Anzeige

Die Themen reichen von Erkrankungen wie Diabetes, Krebs, Herzschwäche und Schuppen­flechte bis hin zu Hinweisen zur Antibiotikatherapie. Neben dem Tuberku­lo­se-Flyer stehen unter anderem auch Informationen zu Diabetes, Multimedikation und koronaren Herzerkrankungen in sechs verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER