NewsHochschulenInterdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung Würzburg ist etabliert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung Würzburg ist etabliert

Dienstag, 5. Juli 2016

Würzburg – Zwanzig Jahre nach der Gründung des Interdisziplinären Zentrums für Kli­nische Forschung (IZKF) der Universität Würzburg hat sich das Zentrum als Förder­ins­tru­­ment für medizinische Forschungsvorhaben etabliert. Ausgestattet mit Förder­mitteln von jährlich fünf Millionen Euro unterstützt es Forschungsprojekte, Technologien sowie individuelle Karrieren junger Mediziner.

„Statt einem suboptimalen ‚Forschen nebenbei‘ nach Dienstschluss oder an den Wochenenden liefert dieses System sauber geregelte Freistellungslösungen, die es Medizinern noch besser ermöglichen, klinische Arbeit und Forschertätigkeit zu vereinen“, erklärte Thomas Hünig, Sprecher des IZKF. Oberstes Ziel des Zentrums sei der schnelle Transfer von Forschungsergebnissen in die klinische Anwendung durch eine enge Ver­zahnung von Patientenversorgung und Grundlagenforschung.

Im Gegenzug nehme die Forschung Fragen aus dem medizinischen Alltag auf. Um die Zusammenarbeit zwischen Klinikärzten und Forschern zu verbessern, berücksichtige das IZKF nur von Klinikern und Grundlagenforschern gemeinsam gestellte Förderungsan­trä­ge. Dabei lägen die Förderschwerpunkte in den medizinischen Bereichen Infektionen, Transplantationen, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurologie und bildgebende Verfahren.

Das IZKF habe sich darüber hinaus am Aufbau spezialisierter Einrichtungen beteiligt, etwa der Early Clinical Trial Unit, einer Einheit für experimentelle Tumortherapie, einer interdisziplinären Biomaterial- und Datenbank (ibdw), des Comprehensive Cancer Centers Mainfranken und des Deutschen Zentrums für Herzinsuffizienz. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER