NewsÄrzteschaftWestfalen-Lippe: Kammer zertifiziert Gesundheits­einrichtungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Westfalen-Lippe: Kammer zertifiziert Gesundheits­einrichtungen

Dienstag, 12. Juli 2016

Dortmund – Die Zertifizierungsstelle der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKZert) darf künf­tig Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegeheime nach DIN ISO 9001 zertifizieren. Sie hat dazu kürzlich die Berechtigung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle erhalten, wie die Ärztekammer Westfalen-Lippe mitteilte.

Der Kammer zufolge betreute ÄKZert bislang im Auftrag des nordrhein-westfälischen Ge­sundheitsministeriums die 52 Brustzentren im Land, die im Krankenhausplan aufgeführt sind. Viele westfälische Kliniken hätten zudem freiwillig von der ÄKZert ihre Perinatal­zen­tren zertifizieren zu lassen.

2013 habe die Kammerversammlung beschlossen, das Auf­ga­ben­spektrum der Zertifizie­rungsstelle zu erweitern. Ziel sei es unter anderem, den Aufwand für Zertifizie­rungsver­fah­ren auf ein sinnvolles Maß zu beschränken, erklärte Hans-Joachim Bücker-Nott, Leiter des Ressorts Qualitätssicherung der Kammer.

Wichtig sei, dass qualifizierte Ärztinnen und Ärzte die Verfahren trügen, sagte ÄKZert-Leiterin Andrea Gilles. Dadurch lasse sich die Akzeptanz des Qualitätsmanagements deutlich stärken. Gilles stellte aber auch klar: „Prozesse können genormt werden, keinesfalls aber medizinisches Handeln – das muss weiter im Ermessen der behandelnden Ärzte stehen.“ © HK/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER