NewsVermischtesGroßteil der Bevölkerung sieht Gesundheitssystem in Gefahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Großteil der Bevölkerung sieht Gesundheitssystem in Gefahr

Mittwoch, 13. Juli 2016

/dpa

Berlin – Nur 24 Prozent der Deutschen glauben, dass die Gesundheitsversorgung in Zu­kunft für jeden bezahlbar bleibt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen TNS-Infra­test-Um­frage im Auftrag der Deutschen Bank und der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“. Gründe für den Pessimismus sind demnach vor allem die alternde Gesellschaft, die Zunahme chronischer und psychischer Erkrankungen sowie regionale Über- oder Unterversorgung und steigende Behandlungskosten.

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Je jünger die Befragten, desto optimistischer fällt die Einschätzung aus. So vermutet immerhin jeder dritte 14- bis 29-Jährige (32 Prozent), dass die Gesundheitsversorgung bezahlbar bleibt. Weniger zuversichtlich äußert sich knapp jeder fünfte 50- bis 59-Jährige (18 Prozent).

Anzeige

Wer im Grünen lebt, ist ebenfalls eher skeptisch: Hier vertraut laut Umfrage ebenfalls nur jeder Fünfte darauf, dass die Gesundheitsversorgung von morgen für jeden erschwing­lich ist. In den Städten, wo die Arztdichte in der Regel höher ist, sind es dagegen 28 Pro­zent.

Umfrage zur Telemedizin
Erst vor wenigen Tagen hatten Deutsche Bank und die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ eine Befragung zur Telemedizin initiiert. Demnach nutzen bisher nur zwei Prozent der Befragten ab 14 Jahre die Möglichkeit, eine zweite Meinung beim Online-Arzt einzu­holen, 25 Prozent können es sich jedoch vorstellen. Und erst ein Prozent hat bisher per­sönliche Gesundheitsdaten wie den Blutdruck automatisch messen lassen und digital an den Arzt übermittelt – 46 Prozent wären jedoch dazu bereit.

Laut Umfrage sind die Menschen in Deutschland auch bei anderen digitalen Gesund­heitsangeboten eher zurückhaltend. 15 Prozent der Befragten bestellen Medikamente überwiegend online – 25 Prozent würden das in Zukunft tun. Arzttermine vereinbaren bisher nur 7 Prozent im Netz, aber 47 Prozent können es sich vorstellen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. September 2019
Philadelphia – Ein spielerischer Wettbewerb unter den Beschäftigten eines größeren Unternehmens hat in einer randomisierten Studie in JAMA Internal Medicine (2019; doi:
„Gamification“ fördert körperliche Bewegung in der Belegschaft
20. August 2019
Berlin – Menschen im Osten Deutschlands empfinden ihre Gesundheitsversorgung vor Ort schlechter als die Einwohner der meisten westlichen Bundesländer. Das geht aus einer Umfrage des Bundesverbandes
Ostdeutsche unzufrieden mit Gesundheitsversorgung vor Ort
26. Juni 2019
Berlin – Etwa jeder siebte Bundesbürger, der bei Deutschlands großer Gesundheitsstudie NAKO mitmacht, war schon einmal wegen einer Depression beim Arzt. Das ist eines der ersten Zwischenergebnisse der
Jeder Siebte hat laut NAKO-Studie Erfahrung mit Depressionen
13. Mai 2019
Berlin – Stadtbewohner und Gutverdiener sind zufriedener mit der Gesundheitsversorgung als Menschen, die auf dem Land leben oder relativ wenig verdienen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Umfrage im
Großstädter zufriedener mit Gesundheitswesen als Landbewohner
8. Mai 2019
Hamburg – Gesundheit ist für viele Deutsche eine Grundvoraussetzung für ein Leben in Wohlstand. Das zeigt der Wohlstandsindex des Markt- und Sozialforschungsinstituts Ipsos, der heute vorgestellt
Auch Gesundheit gehört zum Wohlstandsdenken
21. März 2019
Berlin – Ein höherer Bildungsgrad von Müttern beschert ihren Kindern ein längeres Leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Einen
Gute Bildung der Mütter verlängert Kindern das Leben
19. März 2019
Köln – Entgegen vielen Klischees und Vorurteilen hält sich die Mehrheit der Deutschen für glücklich. Zwei Drittel der Bundesbürger (66 Prozent) sagen, dass sie momentan glücklich sind, wie aus einer
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER