NewsHochschulenMannheimer Uniklinikum sieht sich auf gutem Weg zur schwarzen Null
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Mannheimer Uniklinikum sieht sich auf gutem Weg zur schwarzen Null

Montag, 18. Juli 2016

Mannheim – Nach dem Hygieneskandal sieht sich das krisengeschüttelte Uniklinikum Mann­heim auf einem guten Weg raus aus den roten Zahlen. Das Krankenhaus habe das vergangene Geschäftsjahr zwar mit einen Fehlbetrag von 39,7 Millionen Euro abge­schlossen, teilte die Uniklinik mit. Im ersten Halbjahr 2016 liege der Verlust nach Ab­schrei­bungen und Steuern bei 9,9 Millionen Euro (2015: 13 Millionen Euro).

Für das Gesamtjahr rechnet die Klinik ebenfalls mit einem – wenn auch geringeren – Verlust. Die Zahl der Patienten habe aber wieder das Niveau vor dem Skandal erreicht. „Für unser Ziel, 2020 eine schwarze Null zu schreiben, sind wir auf einem guten Weg“, sagte ein Sprecher.

Anzeige

Aufgedeckte Hygienemängel im Herbst 2014 hatten dem Klinikum einen Patienten­schwund beschert und viel Geld gekostet. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER